TSV Iggelheim – TSG Haßloch 24:25 (9:12)

In einem packenden Derby gab es die nächsten beiden Punkte für die TSG-Frauen. Dabei musste die Mannschaft allerdings bis zum Schlusspfiff zittern, ehe der Sieg feststand. Trotz des Comebacks von Spielmacherin Imke Paul war die Partie über die gesamte Spielzeit sehr ausgeglichen und es gelang dem TSG-Team nicht, sich mit mehr als drei Toren abzusetzen. Iggelheim gab nie auf, kämpfte sich wieder heran und glich im zweiten Abschnitt mehrfach aus. Doch Haßloch behielt die Nerven und spielte, angeführt von Spielführerin  Julia Spieß, auch den letzten Angriff routiniert zu Ende. Auch, wenn sich das Team im Moment etwas schwerer tut als in der Vorrunde, ist es sehr positiv zu sehen, dass man auch die engen Spiele für sich entscheiden kann.

Es spielten: Veronica Modzinski (TW), Lisa Motz (TW), Carina Nessel (TW), Julia Weber (1), Lena Motz (2), Imke Paul (2), Svenja Ziegler (3), Julia Spieß (4), Rohe Sophie (2), Yvonne Bregazzi, Spieß Isabell (2), Lydia Bachtler (1), Leonie Schneider (8)