mD-Jugend: Gruselhandball zum Saisonauftakt

Zum Saisonauftakt hatten unsere D-Bären den TV 03 Wörth zu Gast und zogen nach enttäuschenden 40 Minuten mit 17:24 (6:14) den Kürzeren.

Bereits in der Vorbereitung schwankten die Leistungen unserer D-Jugend stark: manchmal war man mit starken Gegnern auf Augenhöhe, um kurz darauf wieder unerklärliche Schwächen zu zeigen. Daher wusste man im Haßlocher Lager nicht so recht, in welcher Form sich die Jungbären gegen die Gäste aus der Südpfalz präsentieren würden.

Schon die ersten drei Spielminuten ließen Böses erahnen: drei freie Würfe unserer Buben wurden direkt vom gegnerischen Torwart pariert, der damit sogleich richtig warmgeworfen war, während es auf der Gegenseite bei den ersten drei Wörther Angriffen dreimal im Haßlocher Kasten klingelte. Nach dem 0:3 hatten die Blau-Weißen beim 3:5 und 4:6 nochmals kurz Tuchfühlung, doch mit einer 4er-Serie zum 4:10 sorgten die Südpfälzer bereits nach 12 ½ Minuten für die Vorentscheidung. Denn es war den Jungbären vom Start weg anzumerken, dass sie an diesem Tag zu keiner nennenswerten Leistungssteigerung mehr in der Lage sein würden. Die Abwehr ließ jegliche Kampfkraft vermissen und machte es den Gästen leicht, nach Belieben zu kombinieren, während das Angriffsspiel pomadig wirkte und selbst einfachste Abläufe nicht funktionieren wollten.

Bis zur Halbzeit erhöhten die Gäste gar auf 6:14, so dass es im zweiten Durchgang nur noch um Schadensbegrenzung gehen konnte. Dieser wurde zwar mit einem Tor Unterschied zum 17:24-Endstand gewonnen, aber dies war freilich nur ein schwacher Trost. Erst in den Schlussminuten wachte die Haßlocher Deckung auf und zeigte die notwendige Aggressivität, die es braucht, wenn man in der Pfalzliga Spiele gewinnen möchte. Hierauf heißt es nunmehr aufzubauen, um es am kommenden Wochenende im Auswärtsspiel gegen den TV Offenbach deutlich besser zu machen. Das Zeug dazu haben unsere Buben allemal!