mB2 – denkbar knappe Niederlage im ersten Saisonspiel

B2-Bären verlieren in Schifferstadt nach toller Aufholjagd mit 28:29 (11:14)

Schifferstadt, 16.09.2018

Da unsere B1 zeitgleich in Rodalben antreten musste und wir auch einige krankheitsbedingte Ausfälle zu beklagen hatten, ging die B2 mit lediglich neun Spielern, davon vier C-Jugendlichen, in die Partie gegen die HSG Dudenhofen/Schifferstadt 2.

Das hier eine mehr oder weniger bunt gemischte Truppe auf dem Parkett stand, zeigte sich gerade zu Beginn, in der die Abstimmung in Angriff und Abwehr noch nicht passte und unsere Jungs schnell mit 0:3 zurücklagen.

Danach fingen sich unsere Jungbären und waren nach dem 4:4 immer in Reichweite. Gegen Ende der ersten Hälfte führten dann allerdings einige überhastete Angriffe zu Ballverlusten und dies nutzte unser Gegner zur 14:11 Pausenführung.

Unsere B2-Bären kamen dann konzentriert aus der Kabine und waren beim 14:15 schnell wieder im Match. Danach ging es bis zum 18:19 im Grunde ausgeglichen hin und her. Dann folgte bedauerlicherweise gerade in der Abwehr wieder eine schwächere Phase unseres Teams  – und das wurde von der HSG gnadenlos zur 25:20 Führung ausgenutzt. In der 40. Minute hatte dieser Fünf-Tore-Rückstand immer noch bestand und das Spiel schien fast schon entschieden – aber nur fast! Unsere Jungs kämpften sich zurück auch oder gerade wegen der tollen Leistung unserer beiden Torhüter Bastian und Michael.

Der HSG gelang fünf Minuten kein Tor mehr und wir verkürzten den Rückstand bis auf 26:27. Dann das 26:28 aber wir konnten kontern und den 28:28 Ausgleich erzielen. Dann mussten wir leider kurz vor dem Ende das 28:29 hinnehmen und die letzte Aktion durch uns erbrachte leider kein Tor mehr, so dass dies auch das Endergebnis war.

Aber ein toller Kampf unserer B2-Bären und absolut beachtlich angesichts der doch bunten Truppe aus B- und C-Jugendlichen. Da diese Saison ja eine eineinhalbfache Runde ist, haben wir aber noch zweimal die Chance zur Revanche gegen Dudenhofen/Schifferstadt.

Es spielten: Bastian Brendel, Michael Endris (beide im Tor) –  Toni Pahl (3), Nils Knöringer (14), Marius Köglmeier (1), Jonas Krause (2), Tim Rummel (4), Fabian Schulz (2), Patrick Wagner (2)

(M. Olschewski)