mB-Jugend TSG Haßloch – Fahrt nach Mettlach an der Saarschleife und Teilnahme am internationalen Turnier ‚Léon Maroldt Edition 2018‘ des H.C. Berchem (Luxemburg)

Haßloch, 05.01.2018 – 06.01.2018

Tag1: Kurz nach dem Jahreswechsel ging es am 05.01. auf zu einer Tour ins Saarland. Nachdem alle Spieler, Beteuern und das Gepäck in den Autos verstaut waren, machten wir uns auf in Richtung Mettlach an der Saarschleife.
Die 3 stündige Fahrt wurde gut überbrückt mit lauter Musik und bester Stimmung der Jungs, zum Leitwesen der Fahrer.  Leider spielte an diesem Tag das Wetter nicht mit, es regnete zum Teil in Strömen und es war sehr nebelig, trotzdem konnten wir einen kurzen Blick auf die Saarschleife erhaschen. Auf Grund des schlechten Wetters ging es dann nicht wie geplant auf den Baumwipfel-Pfad, sondern direkt in ein Hallenbad. Dort konnten unsere Jungs das Wellenbad genießen und bei angenehmen Wassertemperaturen im Whirlpool chillen.
Im Anschluss wurde unsere Schlafstätte, eine Jugendherberge angefahren. Nach kurzem Bezug der Zimmer ging es weiter in die Turnhalle des TV Losheim, um dort mit der A- Jugend des TV Losheim/ TuS Brotdorf ein gemeinsames Training zu absolvieren.
Leider verletzten sich bei den ersten Trainingseinheiten zwei der Jungs, der eine sogar so stark, dass er nicht in das Turnier am 06.01. eingreifen konnte. Das war der einzige Wermutstropfen bei dieser intensiven Trainingseinheit. Herzlichen Dank an die Verantwortlichen/ Trainer des TV Losheim / TuS Brotdorf für die Zusammenarbeit und das gemeinsame Training. Der Tag wurde mit einem gemeinsamen Abendessen in einem Brauhaus in Losheim am See abgeschlossen.

Tag2: Nach der kurzen Nacht in der Jugendherberge machten sich die Betreuer und Spieler der Haßlocher Jungbären nach einem ausgiebigen Frühstück auf den Weg in die Hall Omnisports in Crauthem (Luxemburg), wo der H.C. Berchem zum internationalen Turnier ‚Léon Maroldt Edition 2018‘ eingeladen hatte.
Bei diesem Junioren-Turnier spielten insgesamt 10 Mannschaften in zwei Gruppen. Die mB-Jugend der TSG Haßloch war in einer Gruppe mit der HWE-Erbach-Homburg, SG Mainz-Bretzenheim, Metz Magny Handball und Handball Thionville1. Die Spielzeit pro Spiel war mit 15 Minuten angesetzt.

 

Gruppe Mannschaft Mannschaft Ergebnis
Gruppe B TSG Haßloch HWE-Erbach-Homburg 8:11
Gruppe B TSG Haßloch SG Mainz-Bretzenheim 6:11
Gruppe B TSG Haßloch Metz Magny Handball 8:6
Gruppe B TSG Haßloch Handball Thionville1 6:11
Spiel um Platz 7 TSG Haßloch TUS Elm Sprengen 5:7

 

Im ersten Spiel des Turniers waren die Haßlocher Jungbären noch nicht so richtig wach auf der Platte, denn gegen die HWE-Erbach-Homburg wäre mit einer normalen Abwehrleistung bei weniger Fehlwürfen im Angriff auch ein Sieg machbar gewesen oder man hätte das Spiel zumindest deutlich enger gestalten können, so musste man sich mit 8:11 geschlagen geben.
Im zweiten Spiel ging es gegen die Oberliga Mannschaft der SG Mainz-Bretzenheim, die unseren Jungs körperlich deutlich überlegen war, dennoch gelang es der mB-Jugend der TSG Haßloch in den ersten 6 Minuten das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Dann gab es in Folge 3 Fehlversuche im Angriff der TSG Haßloch, die jeweils zu Tempogegenstößen und Toren für die SG Mainz-Bretzenheim führten. Da Leo für die TSG Haßloch dann eine Zeitstrafe erhielt, konnten die Jungbären in Unterzahl und im restlichen Verlauf des Spiels nicht mehr verkürzen. So ging das Spiel mit 6:11 an die SG Mainz-Bretzenheim.
Im dritten Spiel gegen Metz Magny Handball konnten sich die Haßlocher Jungbären mit 6:8 durchsetzen und damit den ersten Sieg im Turnier verbuchen. Da man aufgrund von Zeitstrafen von Leo und Philipp 4 Minuten in Unterzahl spielen musste, wurde dieses Spiel gegen Ende zu einer Zitterpartie mit dem guten Ende für die Haßlocher.
Im vierten Spiel des Tages mussten die Haßlocher gegen die Mannschaft von Handball Thionville1 antreten. Die französische Mannschaft spielte einen schönen Tempo-Handball und kam zu einem ungefährdeten 6:11 Sieg gegen die mB-Jugend der TSG Haßloch.
Im Spiel um den 7. Platz des Turniers durften sich die Haßlocher dann im Anschluss mit dem TuS Elm-Sprengen messen. Hier mussten die mitgereisten Fans der TSG Haßloch das an diesem Tag schlechteste Spiel der Jungbären sehen. Das Spiel wurde mit 7:5 verloren und man hatte das Gefühl, dass die Haßlocher gedanklich bereits auf der Heimreise waren. So richtig Gas geben wollte da keiner mehr.
Trainer Max Zech zog trotz des 8. Platzes ein positives Resümee des Trainingslagers: „Wir konnten in den letzten Tagen intensiv für die kommenden Aufgaben in der Rückrunde trainieren und heute unter Wettbewerbsbedingungen verschiedene Angriffs- und Abwehrformationen testen. Schön zu sehen, dass der Kempa-Trick, den wir nur 5 Minuten trainiert haben, bei 2 von 3 Versuchen geklappt hat. Natürlich hätte ich mich gefreut, wenn wir uns sportlich ein paar Plätze weiter oben präsentiert hätten, aber bei so einer Reise muss man immer zwischen dem sportlichen Erfolg und den Teambuilding Maßnahmen abwägen. Ich denke es hat allen sehr viel Spaß gemacht und jetzt konzentrieren wir uns auf die Rückrunde, wo wir mit der SG OBKZ als ersten Gegner den Tabellenführer in der eigenen Halle empfangen werden.“

Vielen Dank an die Verantwortlichen und Helfer des H.C. Berchem, die das Turnier vorbildlich ausgerichtet haben. Wir wurden sehr herzlich empfangen, mit Getränken und Essen versorgt und somit bei bester Laune gehalten.

(Marc Oberhofer und Kai Lau)