mB-Jugend: TSG Haßloch – Eppstein-Maxdorf/Greth26:22 (11:12)

Haßloch, 19. Februar 2017

Endlich wieder ein Sieg! Zu Hause gelang der mB-Jugend der TSG Haßloch ein Sieg über die Mannschaft von Eppstein-Maxdorf/Greth, doch es sah lange nicht danach aus.

Trainer Max Zech zeigte Mut für Veränderungen und startete auf der heimischen Platte mit einer komplett neuen Aufstellung.

Jonas auf Linksaußen, Marcel am Kreis, ohne Dominik, Luca und Olli. Leider kam diese ‚Variation‘ nicht so recht ins Spiel. Die Jungs von Eppstein-Maxdorf/Grethhatten den deutlich besseren Start, konnten schnell in Führung gehen und diese Führung in der Anfangsphase auf 3:6 ausbauen, aber die Haßlocherbleiben dran und zur Halbzeit führte Eppstein-Maxdorf/Greth mit 11:12.

Wir wissen nicht was Max Zech und Steffen Götz der mB-Jugend der TSG Haßloch, während der Halbzeitpause in der Kabine, mit auf den Weg gegeben haben, doch aus der Kabine kommend zeigte sich die Mannschaft kämpferisch in der Abwehr und mit Durchschlagskraft im Angriff.

So können wir feststellen, dass 15 Minuten volle Konzentration zum Beginn der zweiten Halbzeit der mB-Jugend der TSG Haßloch reichen, um den Unterschied in diesem Spiel zu machen. Wenn die Abwehr stimmt, Absprachen getroffen werden, man Bälle blockt und aktiv den Gegner angeht, dann hat auch der Torhüter hinter der Abwehr eine Chance zu glänzen. All das stimmte zum Beginn der zweiten Hälfte und deshalb konnte die TSG den Rückstand wettmachen und zwischenzeitlich mit sechs Toren in Führung gehen. Tim im Tor hatte daran einen großen Anteil, weil er nach den ersten beiden Paraden Sicherheit und Souveränität ausstrahlte und hielt was zu halten war.

Auffällig an diesem Spieltag war, dass wir im Angriff zu viel über die Mitte und Halben probieren und die Außen – rechts wie links – komplett ‚verhungern‘ lassen. Das musste Jonas in der Startformation spüren, Janis und Lucas erging es im weiteren Verlauf des Spiels ähnlich.

Bester Torschütze aus den Reihen der TSG war Dominikdem 9 Treffer gelangen, gefolgt von Olli mit 5 Toren. Bereits in der ersten Halbzeit musste Leo verletzungsbedingt ausscheiden. Aktuell steht noch nicht fest wie schwer er sich am Knie verletzt hat. Wir drücken Leo die Daumen, wünschen ihm alles Gute von dieser Stelle und hoffen, dass er schnell wieder zur Mannschaft zurückkehren kann.

Kai Lau