mB 1 – tolles Spiel gegen Hochdorf 2

Jungbären gewinnen das Derby hochverdient gegen den TVH mit 29:23 (14:10)

Haßloch, 22.09.2018

Derby-Time im TSG Sportzentrum am letzten Wochenende. Die B1-Bären trafen auf die Mannschaft des TV Hochdorf 2. In der Vergangenheit war dies immer wieder ein packender Zweikampf mit vielen Emotionen, die nicht selten überkochten. Dieses Mal sorgte der Unparteiische allerdings gleich für klare Verhältnisse auf dem Parkett und leitete die Partie souverän. Einzig zwei Hochdorfer Spieler wollten sich damit nicht so richtig abfinden und kassierten in der zweiten Spielhälfte daher folgerichtig jeweils die rote Karte nach dreimal Zwei-Minuten-Strafe.

Zu Beginn der Partie war es der erwartet enge Spielverlauf. Bis zur 18. Minute konnte sich keine der Mannschaften deutlich absetzten. Dann startete unser Team, gestützt auf eine gute Abwehr und einem variablen Angriffsspiel, einen kleinen Zwischenspurt zum 12:8 und dieser Vier-Tore-Vorsprung hielt bis zur Pause (14:10).

Die Hochdorfer hatten sich für die zweite Hälfte einiges vorgenommen aber unsere Jungbären verpassten diesem Vorhaben mit zwei schnellen Toren sofort einen Dämpfer. Dieser 4/5-Vorsprung hatte dann bis zur 36. Minute bestand. Dann konnten wir uns, auch dank der Undiszipliniertheit unseres Gegners, auf 25:17 absetzen – acht Minuten vor dem Ende war das praktisch schon die Vorentscheidung. Nach dem 28:20 in der 45. Minute ließ, angesichts des zu erwartenden Sieges, bei unseren Jungbären etwas die Konzentration nach und Hochdorf konnte noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. 29:23 das Endergebnis, das aufgrund der Konstellation von fünf fehlenden Stammspielern vor dem Match, so nicht unbedingt zu erwarten war. Dies zeigt, dass unsere B1 als Team (und nicht als Ansammlung von Individualisten) super funktioniert und in dem einer für den anderen kämpft.

Die nächste Partie führt uns laut Spielplan erst am 28.10.2018 um 14:00 Uhr in die Sporthalle nach Dirmstein gegen die dortige HSG Eckbachtal. Dort haben wir noch etwas aus der Oberliga-Qualifikation gut zu machen.

Es spielten: Lars Brosig, Hendrik Göb (beide im Tor), Aurel Albert (13), Maximilian Asam (3), Tom Buschsieper (2), Jonathan Grabbe,  Jannik Göb, Janne Hartmann (3), Lennart Hoffmann (3), Nils Knöringer, Marius Köglmeier, Paul Völker (5)

(M. Olschewski)