9.3.2019 Keine leichte Auswärtsaufgabe in Pforzheim Zeller, Götz, Hannes, Röller und Muhovec haben verlängert – Kaderplanung nahezu abgeschlossen

Am Samstag um 19:00 Uhr trifft unsere Mannschaft auf die Heimstarke TGS Pforzheim. Das wird natürlich kein Zuckerschlecken, denn bisher haben wir nur einmal gegen die Goldstädter gewonnen und das letzte Saison dort. Ansonsten war da wenig Positives zu berichten meint unser sportlicher Leiter Thomas Müller. Da wir in den vergangenen vier Begegnungen vor Fasching 6:2 Punkte geholt haben fahren wir mit wenig Druck nach Pforzheim. Aber auch die Gastgeber können nicht viel nach oben oder unten bewegen und stehen im vorderen Drittel der Tabelle fest. Ob das immer gut ist wenn man keinen Druck hat fragt sich Kapitän Kevin Seelos vor der Partie. Natürlich will man jedes Spiel gewinnen und man geht immer mit vollster Konzentration und gutem Vorsatz ins Spiel, aber  man braucht auch einen gewissen Druck. Zudem haben wir rechnerisch die Klasse noch nicht gesichert, sodass wir schon mit dem Vorsatz gewinnen zu wollen anreisen.

Nach dem letzten Heimspiel gegen Willstätt hatten wir über das verlängerte Faschingswochenende frei und erst wieder am Mittwoch trainiert. Die Liste der Kranken und verletzten Spieler hat sich allerdings nicht so wirklich verkleinert. Max Zech kann aufgrund der Verletzung in der Wurfhand nicht spielen. Florian Kern ist nach wie vor krank und fällt aus und Dennis Gregori hat wegen Grippe auch nicht trainiert. Damit steht hinter beiden rechten Aussenspieler ein Fragezeichen. Schauen wir mal ob es bei einem klappt, ansonsten muss Ales Muhovec auf die Aussenposition, meint Tobias Job. Das Florian weiterhin ausfällt ist ebenfalls bitter für uns, aber Dennis Götz ist wieder fit und daher kann Neuzugang Denni Djozic zusammen mit Tim Freitag die linke Flügelposition einnehmen. Inwieweit Jugendnationalspieler Nils Röller aufläuft ist noch nicht klar, denn er spielt vorher mit der A-Jugend der TSG Friesenheim.

Kapitän Seelos hofft auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung der Fans so wie letzte Saison.

 

Personell hat sich in den vergangenen Wochen einiges getan hat, denn wir sind mit der Kaderplanung nahezu durch, gibt Thomas Müller bekannt.

Dennis Götz und Ales Muhovec haben für ein weiteres Jahr und Lars Hannes sowie Oliver Zeller für weitere zwei Jahre unterschrieben. Nils Röller wird in seinem letzten Jugendjahr mit einem Doppelspielrecht mit uns und der ersten Mannschaft der Eulen Ludwigshafen spielen. Damit wird er der Jugendmannschaft nicht mehr zur Verfügung stehen.

Es ist geplant, dass wir das Erstspielrecht erhalten und er mindestens zweimal bei uns und den Rest bei den Eulen trainiert.

Alle anderen haben noch Verträge bzw haben bereits verlängert. Damit steht der Kader eigentlich. Logischerweise halten wir nach wie vor Augen und Ohren offen und falls sich noch ein Schnäppchen ergibt werden wir nicht nein sagen, aber es muss alles im Rahmen bleiben. Wir wollen den Kader in einem sinnvollen Maß halten. Wir haben viele junge, aber auch entsprechende erfahrene Spieler die zu einer homogenen Truppe zusammen gewachsen sind. Es ist uns auch wichtig, dass der Kader nicht zu groß ist, denn dies ist auch schwierig zu handeln. Letztendlich will jeder spielen und braucht seine Einsatzzeiten, so Müller.

Posted in M 1