5.10.2018 Sicher kein leichtes Spiel beim Aufsteiger TV Willstätt

Am Samstag spielt unser Drittligateam gegen den Ex-Bundesligisten und Aufsteiger aus der BW-Oberliga,  TV Willstätt. Anpfiff ist um 20:00 Uhr in der Hanauerlandhalle in Willstätt. Mit 2:10 Punkten steht unser Gegner derzeit auf dem letzten Tabellenplatz und benötigt daher dringend einen Sieg. Aber nicht nur die Gastgeber stehen unter Druck, denn wir haben mit 4:8 Punkten ebenfalls nichts zu verschenken. Somit sind die Voraussetzungen für beide Mannschaften gleich. Die. Verantwortlichen des TV Willstätt haben sich bereits vor ein paar Wochen entschieden ohne den Aufstiegstrainer Markus Simowski weiter zu machen und trennten sich nach wenigen Spieltagen von ihrem Übungsleiter. Man wollte der 3. Liga gerecht werden, denn Simowski konnte nur zweimal pro Woche das Training leiten. Übernommen wurde das Amt von Rudi Fritsch. Allerdings soll auch diese Maßnahme nur vorübergehend sein, denn Fritsch möchte nur so lange aushelfen bis der Verein einen neuen Trainer findet.

Bei uns konnte Tobias Job fast vollzählig trainieren. Lediglich der Langzeitverletzte Ales Muhovec und Nils Röller (Lehrgang mit der A-Jugend-Nationalmannschaft) fehlten.

Wir gehen derzeit davon aus dass wir bis auf Ales vollzählig sind. Oliver Zeller und Kevin Seelos werden trotz der Schulterprobleme mit von der Partie sein. Die Verletzung von Stafan Job stellte sich zum Glück nur als Prellung heraus. Auch er kann wieder fast normal trainierend und die Grippe von Alex Leibnitz und Daniel Schlingmann ist ausgestanden.

Wir müssen jetzt nachlegen und streben zwei Punkte an, um weiter von der Abstiegszone wegzukommen. Dazu hoffen wir auf viele Fans die uns in der Fremde unterstützen, denn sicherlich wird es kein leichtes Unterfangen, meint Kapitän Kevin Seelos zur anstehenden Auswärtsaufgabe.

Posted in M 1