Halbzeitergebnis: 13:8
Endergebnis: 28:16

Torschützen:

Vierling Axel          7/2
Werner Tim           5
Herzog Stefan        3
Schmitt Patrick      1

Spielbericht:

Die Vorzeichen für das Auswärtsspiel ließen eine schwere Aufgabe erahnen. Mit dem TV Offenbach 4 wartete eine, im Vergleich zu den Vorjahren, verstärkte Mannschaft. Darüber hinaus machte auch die aktuelle Krankheitswelle vor unserer Mannschaft nich Halt, weshalb man letztlich mit nur acht Spielern, davon zwei gelernte Torhüter, die Reise nach Offenbach antreten musste.
Den Beginn der Partie konnte man zunächst recht ausgeglichen gestalten und zeigte dem Gegner Paroli. So stand es nach acht Spielminuten 3:3. Nun folgte eine erste Druckphase der Offenbacher, welche sich nach fünf Treffern in Folge auf 8:3 absetzen konnten. Unbeeindruckt hiervon, kämpfte man sich aber wieder zurück in die Partie und kam wiederum ein ums andere Tor ran an die Gastgeber. Beim Stand von 9:7 in der 21. Spielminute zwang man den Gegner so zu einem Time-Out. Hiernach gewann Offenbach wieder leicht die Oberhand und stellte den vorherigen Vorsprung, beim Halbzeitstand von 13:8, wieder her.
Aufgrund der anfangs erwähnten Voraussetzungen konnte man eigentlich recht zufrieden mit dem ersten Spielabschnitt sein und sah vor, auch in Durchgang zwei ähnlich zu agieren. Offenbach wollte hier allerdings schnell den Sack zumachen und keine Zweifel mehr aufkommen lassen. So startete der Gastgeber durchaus druckvoll in Halbzeit zwei und konnte schnell, vielleicht etwas zu deutlich, davonziehen. Beim Stand von 20:10 in der 40. Spielminute war klar, dass hier heute nichts mehr anbrennen wird. Dieser Vorsrpung war letztlich dann auch spielentscheidend. Die letzten 20 Minuten konnten zwar nochmal recht ausgeglichen gestaltet werden, aber abschließend kam man nicht mehr näher an den Gegner heran und musste sich so mit 28:16 geschlagen geben.
Damit wird die Vorrunde auf dem 7. Tabellenplatz und 2:12 Punkten abgeschlossen. Eine Momentaufnahme mit der man keinesfalls zufrieden ist. Wirklich chancenlos war man nur gegen wenige Gegner und einige Spiele wurden unglücklich verloren. Für die Rückrunde gilt es sich zu steigern und die engen Spiele schlussendlich für sich zu entscheiden, um so am Ende hoffentlich nochmal in der Tabelle zu klettern.
Mit freundlichen Grüßen
Tim Werner