Unsere männliche C-Jugend nahm am 10. Juli 2022 am diesjährigen Pfalzgascup teil. Mit dem TV Hochdorf, TV Kirrweiler und der JSG Mundenheim/Rheingönnheim waren wir als Bezirksligist unter lauter Pfalzligisten. Für das Turnier nahmen wir uns vor, alles zu geben und mindestens ein Spiel zu gewinnen.

Als Erstes stand mit dem TV Hochdorf ein nominell starker Gegner auf dem Plan. Und genau so kam es auch. Wir fanden am Anfang nicht so recht ins Spiel und ließen in der Abwehr zu große Lücken. Hochdorf konnte so schnell mit 5:2 in Führung gehen. Unsere Mannschaft spielte aber weiter und konnte Tor für Tor aufholen. Bei Minute 11:57 waren sie mit einem Tor auf 7:6 dran. Leider schlichen sich jetzt wieder Fehler im Spielaufbau und in der Abwehr ein und Hochdorf nutzte diese aus. Am Ende mussten wir uns mit 25:14 geschlagen geben.

Im zweiten Spiel stand direkt das nächste Derby auf dem Plan. Mit dem TV Kirrweiler trafen unsere Spieler auf den nächsten Verein aus der näheren Umgebung und mit ihm auf zwei ehemalige Spieler von uns, die in der E-Jugend bei uns gespielt hatten.

Vor dem Spiel stellten wir die Mannschaft etwas um. Mit Moritz beorderten wir einen unserer D-Jugendspieler auf die Rückraummitte-Position, um unsere beiden Halben mit Bällen zu füttern. Diese Umstellung zeigte von Anfang an ihre Wirkung. Wir hatten im Angriff mehr Schwung, da jeder aus unserem Rückraum seine Stärken ausspielen konnte. Moritz verteilte die Bälle auf Thore und Leonardo, welche jetzt mit mehr Tempo agieren konnten oder suchte auch selbst ein paar Mal den Abschluss. Kirrweiler spielte auch sehr stark und so konnte sich keiner der beiden Teams absetzen. Zur Pause stand es 6:5 für uns. Nach der Pause konnten wir uns das erste Mal richtig absetzen. In Minute 21:29 lagen wir 10:5 vorne. Kirrweiler konnte nochmal auf ein 10:8 rankommen, aber unsere Mannschaft spielte das Spiel ordentlich zu Ende und gewann schließlich verdient mit 15:11. Abwehr und Angriff zeigten sich in diesem Spiel deutlich verbessert. Bis auf die Nummer 11 des TV Kirrweiler konnten wir alle Spieler unseres Gegners unter Kontrolle bringen und sie nicht zu ihrem Spiel kommen lassen.

Im letzten Spiel wartete mit der JSG Mundenheim/Rheingönnheim ein harter Brocken auf uns. Sie zeigten davor sehr starke und gute Spiele und ließen keinen Zweifel aufkommen, dass sie als erster diesen Tag abschließen wollen. Dementsprechend fingen sie auch gegen uns an und lagen schnell mit 4:1 vorne. Unsere Spieler, die zuvor gegen Kirrweiler sehr viel investiert hatten, merkten mittlerweile ihre Beine, die immer schwerer wurden. Sie spielten dennoch mit und gaben ihr Bestes. Am Ende gewann Mundenheim/Rheingönnheim allerdings auch in Höhe von 25:10 verdient ihr letztes Spiel. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an die JSG zum Einzug in die nächste Runde.

Fazit zum Turnier:

Wir haben das erste Spiel am Anfang leider etwas verschlafen. Wir spielten uns aber wieder zurück und konnten wieder rankommen. Leider schlichen sich dann wieder Fehler ein, insbesondere in der Abwehr, welche es dem Gegner einfach machte. Gegen Kirrweiler zeigten die Jungs eine Leistungssteigerung und kamen durch die Umstellung besser zurecht. Zudem wollten sie unbedingt gegen unsere ehemaligen Spieler gewinnen. Dies zeigten sie auch auf dem Feld, denn sie ließen beiden keinen Raum zum agieren. Im Angriff selbst kamen unsere Spieler jetzt mit mehr Schwung und zeigten, dass in unserer Mannschaft Potenzial steckt. Im letzten Spiel trafen die Jungs auf einen Gegner, der einfach nur verdammt stark war. Dennoch versuchten wir, unser Spiel durchzuziehen und gaben auch bei großem Rückstand nie auf, sondern spielten weiter.
Wir sind insgesamt mit der Mannschaft zufrieden, auch wenn es ein paar Punkte gibt, die es zu verbessern gilt. Aber es gab auch eben soviele positive Aspekte. Thore zeigte, dass man mit ihm immer rechnen muss und keiner unserer Gegner konnte ihn richtig in den Griff bekommen. Moritz machte als einer unserer Jüngsten ein sehr gutes Spiel auf Rückraummitte und war auch in der Abwehr stets zur Stelle. Julius zeigte bis zu seiner Fußverletzung ebenfalls, dass in ihm ein guter Handballer steckt. Max Vollhardt konnte sein erstes Tor bei der C-Jugend erzielen und sowohl Erik als auch Simon zeigten im Tor ihr können und konnten einige starke Paraden zeigen. Am Ende belegten wir den dritten von vier Plätzen. Wir bedanken uns noch bei Marcel, der uns heute auf der Bank unterstützt hat und sich um Erik und Simon gekümmert hat und bei Silas, der leider nicht mit spielen konnte, aber dennoch anwesend sowie bei der Mannschaft war und sie von der Bank aus angefeuert hat.

Mit sportlichen Grüßen

Daniel, Boris und Marcel

 

Für die TSG spielten:

Im Tor: Erik und Simon (D-Jugend)

Im Feld: Thore (25), Julius (5), Max V. (1 D-Jugend), Max B., Moritz (3 D-Jugend), Leonardo (4), Adrian, Felix (1), Maik