Am Samstag Unentschieden gegen Nieder-Roden (nach 24:21 Führung noch 24:24 gespielt), am Sonntag mit zehn Toren Unterschied gegen Mundenheim gewonnen und am Dienstag nach einer 12:4 Führung zuletzt mit sechs Toren Differenz 32:26 gegen Hochdorf gewonnen.

Das waren schon mal gute und wertvolle Erkenntnisse die uns im weiteren Verlauf der Vorbereitungsphase helfen meinte Thomas Müller, ohne die Ergebnisse besonders bewerten zu wollen. In jedem Spiel haben uns mindestens fünf Akteure gefehlt und wir konnten wenig wechseln.

Jetzt ist es für das Trainingslager am kommenden Wochenende von größter Wichtigkeit, dass wir nahezu komplett trainieren und spielen können, denn mit Willstätt und Schwetzingen-Oftersheim kommen zwei gute Mannschaften auf uns zu, so der Übungsleiter weiter.

Gerade in den letzten Wochen hatte die medizinische Abteilung mit Dr Felix Keck und Physiotherapeut Ralf Ameis alle Hände voll zu tun um die Jungs wieder fit zu bekommen. Die haben tolle Arbeit vollbracht, nochmals unser Dank hierfür. Kevin, Elvijs, Dennis Gregori, Dennis Götz, Daniel, Max, Julius, Jan waren Dauergäste bei Felix und Ralf.

Bleibt zu hoffen,dass wir in den nächsten Wochen von Verletzungen verschont bleiben und vollzählig den Trainingsbetrieb gestalten können.