Die Suche nach dem Ersatz von Stefan Job hat ein sehr erfolgreiches Ende genommen. Mit dem 24 jährigen Lino Messerschmidt haben wir einen jungen und trotzdem sehr erfahrenen Mann verpflichtet, so der sportliche Leiter Thomas Müller zum Transfer am Donnerstag. Lino kommt vom Zweitligaverein TV Grosswallstadt, dem er sich in dieser Saison für die Rückrunde angeschlossen hat. Zuvor hatte er fünf Jahre im 3.Ligateam der HG Schwetzingen/Oftersheim die Kreisläufer- und die zentrale Abwehrposition inne.
Lino ist bei der SAP in Vollzeit als Softwear-Berater angestellt. Die Kombination 2.Liga und Vollzeitbeschäftigung ist zeitlich dauerhaft nicht machbar. Ganztags arbeiten und leistungsorientierter Handball spielen geht eigentlich nur in der 3.Liga meint auch der 1,93 Meter große und durchtrainierte  Sportler aus Rauenberg, der die Hasslocher Mannschaft kennt und mit Jan Triebskorn bereits zusammengespielt hat.
Von daher war die Entscheidung nach wenigen Gesprächen für Hassloch gefallen.
Mit Lino haben wir wieder eine hohe Flexibilität und Qualität im Kader so Müller zu der Neuverpflichtung.