Die erste Herrenmannschaften der drei pfälzischen Handball-Drittligisten haben einen Teil der Mannschaftskassen für gute Zwecke gespendet. Daniel Lanninger vom TV Hochdorf rief seine alten Mannschaftskameraden Stefan Job und Jan Claussen (TUS Dansenberg) an und fragte inwieweit man eine gemeinsame Aktion starten könne.

Alle fanden die Idee gut und Stefan Job kontaktierte Kevin Seelos und die beiden Kapitäne  bekamen die volle Zustimmung der Mannschaft. Die Hasslocher Mannschaftsführer haben sich dann für zwei Empfänger entschieden.

Zum einen der Ortsverband der Deutschen Roten Kreuzes, bei dem auch viele ehrenamtliche Mitarbeiter in der Coronazeit mithelfen und zum Anderen die Tafel, welche bekanntermaßen derzeit weniger Mahlzeiten verteilen kann als dies nötig wäre. Natürlich gäbe es auch viele andere Möglichkeiten das Geld einem guten Zweck zur Verfügung zu stellen, aber wir haben ja auch nur einen begrenzten Betrag zur Verfügung.

Die drei Mannschaften hatten sich schnell entschlossen jeweils Vorort zu spenden und denen zu helfen die aufgrund der Coronapandemie in Not geraten sind, beziehungsweise Institutionen zu unterstützen die täglich für andere da sind.