Als Nachfolger des scheidenden Trainerteams Laco Cimo und Ales Muhovec haben die Verantwortlichen der TSG Handballer den Torwart der ersten Herrenmannschaft, Daniel Schlingmann verpflichtet.

Die Sache ist eigentlich schon länger bekannt und die Spieler sind auch schon informiert, aber durch die Zwangspause bedingt durch die Coronapandemie konnten wir noch keine gemeinsame Sitzung einberufen, so der sportliche Leiter Thomas Müller. Leider blieb da auch die Verabschiedung von Laco und Ales auf der Strecke, aber dies werden wir noch nachholen.

Der Industriekaufmann wird bei der TSG eine weitere Ausbildung zum Sportökonom im Mai beginnen. Wir sind froh einen jungen Trainer mit viel Spielpraxis und -erfahrung für unser Verbandsligateam gewonnen zu haben. Natürlich kann die Aufgabe nicht alleine von Daniel durchgeführt werden, denn er spielt ja auch in der ersten Mannschaft. Daher werden wir hier noch eine zweite Person benötigen, sind sich die Verantwortlichen einig.

Dem Konzept der weiteren Verzahnung zwischen der A-Jugend und den aktiven Mannschaften kommt diese Personalentscheidung positiv entgegen. Mit Gerald Schalter und Daniel Schlingmann ist ein intensiver Austausch nötig und auch unproblematisch möglich. Als Bindeglied steht unser Jugendkoordinator Peter Henkes zur Seite.

Als gute Entwicklung für die Zukunft sieht die Abteilungsleitung die Einbindung von Daniel Schlingmann im Trainerteam. Mit ihm und den Jugendtrainern Elvijs Borodovskis, Lars Hannes und Maximilian Zech stehen bereits vier Spieler der ersten Mannschaft im TSG-Trainerstab.