Keine Pause für unser Drittligateam an Fasching. Das Spiel wurde von Dezember auf den Ausweichtermin verlegt.

Salamander Kornwestheim ist wie viele andere Mannschaften der dritten Liga unberechenbar. Da gewinnen die mal gegen die besten des Klassements und mal verlieren die gegen unten stehende Mannschaften wie letzte Woche zu Hause gegen Erlangen II.

Von daher erwarten wir ein heißes Spiel welches sicher keinen Favoriten hat, auch wenn wir in den letzten Wochen gut drauf sind, warnt Trainer Tobias Job vor dem Heimspiel. Die Wichtigkeit der Partie um weitere notwendigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren ist jedem Spieler bewusst und von daher gehen wir voll konzentriert zu Werke, fügt der Übungsleiter hinzu. Dies fordert auch der sportliche Leiter Thomas Müller. Wir werden den Gegner 60 Minuten bekämpfen müssen, denn die Aufgabe wird nicht leicht, aber die letzten Spiele haben auch gezeigt was in unserer Mannschaft steckt wenn Kampfgeist da ist und man sich an den Matchplan hält.

Kapitän Kevin Seelos hofft trotz des Faschingstages auf eine gut gefüllte Halle und die Unterstützung der Fans. Diese wird notwendig sein, um die Punkte im Grossdorf zu lassen, ist er sich sicher. Das wird wieder eine enge Sache aber wir haben uns gut vorbereitet und haben unter der Woche auch gut trainiert. Wir ziehen alle an einem Strang und wollen dieses Spiel unbedingt gewinnen.

Anpfiff ist zur gewohnten Zeit um 19:30 Uhr im TSG Sportzentrum.