Am Sonntagnachmittag begrüßten wir die VTV Mundenheim Damen 2 im Sportzentrum Haßloch. Wir wollten an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen und die zwei Punkte in heimischer Halle verteidigen. Den besseren Start erwischten unsere Gäste, denn anders als in den Partien zuvor, stand unsere Abwehr nicht kompakt und wir verteidigten nicht konsequent genug, sodass es in der 20. Spielminute bereits 7:10 für die VTV stand. Auch im Angriff taten wir uns sichtlich schwer, fanden kaum Lücken oder schlossen zu ungenau ab. Durch Tore von Jessica Glaser und Leonie Schneider holten wir den Rückstand wieder auf und glichen zum 12:12 aus. In die Halbzeitpause ging es für uns allerdings mit einem Rückstand (13:12). Wir nahmen uns für die zweite Halbzeit eine Leistungssteigerung sowohl im Angriff als auch in der Abwehr vor, was uns auch phasenweise gelingen sollte – in der 44. Spielminute konnten wir erstmals durch Leonie Schneider eine 3-Tore-Führung ausbauen (18:15). Doch die Mundenheimerinnen ließen nicht locker und glichen in der 49. Spielminute zum 18:18 aus. In dieser Phase war es unsere Torfrau Laura Walther die neben einem Konter und einem Siebenmeter das Tor sauber hielt, denn unseren Gästen gelang kein Treffer mehr. Durch zwei Treffer von Nathalie Jakob und Lydia Bachtler machten wir den Sack zu und konnten letztendlich das Spiel 20:18 für uns entscheiden. Es war sicherlich nicht das beste Spiel unsererseits, aber auch solche Spiele muss man erstmal gewinnen. Nächstes Wochenende sind wir spielfrei und können uns somit gezielt auf unsere nächste Aufgabe am 09.02. gegen die HSG Trifels vorbereiten. Anpfiff ist wie immer um 16:00 Uhr im TSG Sportzentrum.

Eure TSG-Damen

Es spielten Laura Walther, Veronica Modzinski und Selina Henrich im Tor, Jessica Glaser 7/3, Lena Motz 2, Lea Gärtner, Julia Spieß 1, Leonie Kripp, Lydia Bachtler 2, Leonie Schneider 6/1, Lisa Motz, Nathalie Jakob 2