Am Samstag erwartet uns ein echter Abstiegsknaller gegen den TV Willstätt. Der Gast ist mit acht Pulspunkten nur einen Zähler hinter uns. Nach dem guten Spiel gegen die Rhein-Neckar-Löwen II heißt es jetzt nachlegen und sich weiter von der Abstiegszone zu entfernen.

Wir konnten uns diese Woche aufgrund der Grippewelle nicht wirklich optimal vorbereiten, aber gleichgültig wie wir auflaufen, müssen wir auf jeden Fall den absoluten Siegeswillen der letzten Woche an den Tag legen. Wir haben ein Heimspiel und dies wollen wir gewinnen, so der Trainer Tobias Job zur anstehenden Partie.

Wieder mit an Board ist Denni Djozic der seine Blessur ausgeheilt hat und wieder voll im Training steht. Sicher eine wichtige Alternative auf der Linken Seite, denn dadurch kann Flo Kern auch im Rückraum eingesetzt werden. Dies bringt und links mehr Flexibilität, so der Übungsleiter.

Thomas Müller unser sportlicher Leiter fordert vollsten Fokus auf das wichtige Spiel und höchste Kampfbereitschaft, analog dem Match von letzter Woche. Wenn wir im Deckungsverband zusammen mit dem Torwart so agieren wie vergangenes Wochenende, wird es für jede Mannschaft schwer sich durchzusetzen.

Kapitän Kevin Seelos und das Team sind sich der Wichtigkeit und der Schwere der Aufgabe bewusst. Das gibt ein völlig anderes Spiel als gegen die Löwen, aber mit der starken Kulisse und Unterstützung der Fans und der Halle packen wir es an. Wir wollen und brauchen die Punkte, so sein Appell an alle Handballfans aus Haßloch.