Am Sonntagnachmittag begrüßten wir den SC Bobenheim/Roxheim im TSG Sportzentrum. Der SC belegt derzeit den letzten Tabellenplatz und war heiß darauf den ersten Saisonsieg einzufahren. Bis zur 18. Spielminute war das Spiel relativ ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich bedeutend absetzen (3:3 6., 8:6 12., 11:9, 18.). Nach einer von der Spielgemeinschaft gelegten Auszeit gelang uns erstmals ein 4:0-Lauf, mit dem wir unsere Führung etwas ausbauen konnten (15:10 22.). Bis zur Halbzeitpause ließen wir in der Abwehr kaum mehr etwas zu und nutzten im Angriff unsere Chancen konsequent, Julia Spieß netzte 4 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff zum 19:13 ein. Im zweiten Abschnitt konnten wir unsere Führung gleich durch zwei schnelle Treffer von Julia Spieß und Leonie Schneider weiter ausbauen (21:13 33.). Auch unsere erste und zweite Welle nutzten wir jetzt konsequent aus und der SC Bobenheim/Roxheim hatte nicht mehr viel dagegen zu setzen. So kam es, dass wir dem Spiel unseren Stempel aufdrücken konnten und immer weiter davon zogen (24:15 37., 30:20 47., 36:23 55.). Am Ende feierten wir einen verdienten 40:29 Heimsieg, zu dem man abschließend sagen muss, dass es eine starke Mannschaftsleistung war, allerdings sind 29 Gegentore am Ende doch ein paar zu viel.

Es spielten: Laura Walther, Veronica Modzinski, Jessica Glaser 9, Lena Motz 4, Lea Gärtner 1, Julia Spieß 3, Sophie Rohe 1, Leonie Kripp, Jana Laubender 1, Leonie Schneider 10, Lisa Motz 1, Katharina Schmitt 3/1, Adelita Artero, Nathalie Jakob 7