Unsere C1 konnte am letzten Samstag bei einen nie gefährdeten Auswärtssieg die Punkte von der HSG Eppstein/Maxdorf entführen.

Aus einem 0:2 Rückstand wurde schnell eine 5:2 Führung. Bereits nach ca. 15 Minuten und einem 4 Tore Vorsprung wurde kräftig durchgewechselt.

Teils stand unser kompletter junger Jahrgang auf dem Feld und konnte diesen Vorsprung mindestens halten.

Nach einem 15:11 zur Halbzeit stand am Ende ein 29:21 auf der Anzeigentafel.

Einziger kleiner Kritikpunkt ist derzeit das Überzahlspiel. Bei 12 Minuten Spielzeit in teils doppelter Überzahl hätte das Ergebnis eigentlich noch höher ausfallen müssen.

Erfreulich war hingegen wieder, dass alle Feldspieler mind. ein Tor erzielen konnten.

Zu erwähnen ist die gute Leistung von Jungschiri Niklas. Er blieb stets seiner harten Linie treu mit am Ende 10 Zeitstrafen, wobei das Spiel nicht unfair, sondern die Aktionen der Gastgeber teils etwas unglücklich waren.

 

Die C2 musste ihre erster Niederlage in der Vorrunde einstecken.

Beim Meisterschaftsfavoriten HR Göllheim/Eisenberg/Asselheim/Kindenheim 1 verlor unsere C2 am Sonntag mit 16:25 Toren.

Hatten unsere jungen (zahmen) Bären zu großen Respekt oder gar Angst vor den körperlich überlegenen Nordpfälzer Wölfen?

Denn leider konnten die C2-Bären nur 5 Minuten mithalten. Dann zogen die Gastgeber Tor um Tor davon. Der Vorsprung wuchs teilweise auf bis zu 10 Tore.

Die Wölfe kamen immer wieder durch Würfe aus 10-12 Metern zu einfachen Toren und fast allen unserer Jungs fehlte vorne der Mut in die kleinen Lücken zu stoßen.

Allerdings muss ich den Gastgebern den Vorwurf machen, dass obwohl Ihr Trainer sie in der Auszeit in der 2.Halbzeit ermahnt hatte, sehr unfair gegen frei zum Wurf kommende Jungbären waren. Dabei wurde Leon dreimal im Gesicht getroffen, was wahrscheinlich bei einem Bundeligaschiri mit mehr als einer Disqualifikation geahndet worden wäre.

Liebe Jungs aus der Nordpfalz, dies hattet ihr bei diesem Spielstand nicht nötig. Zum Glück ist außer einer herausgefallen Füllung nichts schlimmeres passiert.

Nun gilt es im nächsten Spitzenspiel am kommenden Samstag gegen den drittplatzierten TV Edigheim mit einem Heimsieg den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen.