Letzten Sonntag kam es für die B-Jugend im TSG-Sportzentrum zum Pfalzderby gegen den TV Hochdorf. Die Vorraussetzungen für das Spiel waren für die Haßlocher alles andere als gut, da die Mannschaft auf zwei etatmäßige Rückraumspieler krankheitsbedingt verzichten musste und so ohne zwei wichtige Torschützen auskommen musste. Auf Hochdorfer Seite standen 9 Auswechselspieler zur Verfügung, die auch den besseren Start erwischten. Immer wieder konnten sich aber auch die beiden Haßlocher Torhüter Brosig und Brendel auszeichnen und freie Bälle parieren. Aber auch die TSG scheiterte in der 1. Halbzeit ein ums andere Mal an der Abwehr des TVH, sodass es mit 7:9 in die Pause ging. In der 2. Hälfte wollte sich die Mannschaft weiterhin clever verhalten und den Matchplan befolgen, was auch über weite Strecken gelungen ist. Den Beginn der zweiten Halbzeit dominierten allerdings die Hochdorfer und konnten technische Fehler der TSG in Kontertore ummünzen. Mit einem 1:5-Lauf konnten sich die Gäste das erste Mal im Spiel etwas absetzen. Am Ende stand ein 21:26 auf der Anzeigetafel. Trotz der Niederlage ist das Trainertrio alles andere als unzufrieden: Kleine gesteckte Ziele wurden erfüllt und Spieler haben gute Leistungen auf Positionen gezeigt, auf denen sie bisher noch nie gespielt haben. Auch hat eine komplett neue Deckungsformation gut funktioniert und die Mannschaft ist als eine geschlossene Einheit aufgetreten.

Auf diesem Spiel will die TSG am nächsten Sonntag gegen die TSG Friesenheim aufbauen. Anpfiff ist am 03.11 um 14:00 im TSG-Sportzentrum.