Am Sonntag reiste die B-Jugend zum Auswärtsspiel nach Offenbach. Der Gegner war schon aus der diesjährigen Qualifikation bekannt und stellte die TSG immer wieder vor schwierige Aufgaben. Dementsprechend konzentriert, fanden die Jungbären einen guten Start in das Spiel. Erneut stand die Abwehr, gestützt vom sehr starken Torwart Bastian Brendel, wie eine Mauer, sodass der Angriff des TV Offenbach ein ums andere Mal gestoppt werden konnte. Unter der Woche konnte das Trainertrio die Mannschaft gut auf die offensive Deckung der Gastgeber vorbereiten. Durch hohe Laufbereitschaft konnten somit immer wieder schnelle Tore erzielt werden. Mit einem 8:19 Vorsprung für Hassloch begann die zweite Halbzeit; diesmal waren es die Offenbacher, die einen besseren Start erwischten. Doch die TSG blieb cool und variabel im Angriffsspiel, sodass ein 10-Tore Vorsprung konsequent aufrecht erhalten wurde. Gegen Ende der Partie konnte jeder Spieler nochmal Spielzeit sammeln und sich fast jeder in die Torschützenliste eintragen. Endstand des Spiels, in dem Tim Rummel ein starkes Comeback nach Verletzungspause geben konnte, war 25:32. Ein Lob geht auch an den Schiedsrichter des TV Offenbach, der die Partie sehr souverän leitete.

Nächstes Wochenende folgt dann ein Heimspiel gegen die HSG Mutterstadt/Ruchheim. Hier wollen das Trainertrio und die Jungs den nächsten Sieg einfahren, um verlustpunktfrei in die Herbstpause zu gehen. Anpfiff ist am Sonntag, den 22.09 um 14 Uhr im TSG-Sportzentrum. (ma)