A-Bären siegen in einem engen und kampfbetonten Spiel knapp mit 26:24 (13:13)

Haßloch, 08. September 2019

Am letzten Sonntag startete unsere männliche A-Jugend gegen den TV Waldsee mit einem knappen Erfolg in die neue Runde.

Zu Beginn taten sich unsere Jungs mit dem Torewerfen schwer und lagen im Grunde die erste Hälfte von Halbzeit eins dauernd in Rückstand. Einzig Tim war es in dieser Phase zu verdanken, dass der Abstand maximal drei Tore betrug.

Ab Mitte der ersten Halbzeit trafen unsere Jungs dann sicherer und auch in der Abwehr hatten wir die Waldseer  besser im Griff, so dass wir beim 12:11 und 13:11 erstmals in Führung lagen. Allerdings konnten wir die Führung nicht weiter ausbauen, sondern mussten vor dem Halbzeitpfiff der guten Unparteiischen wieder den Ausgleich hinnehmen.

Nach der Pause gelang unseren A-Bären innerhalb von fünf Minuten das 17:14 und in der 42. Minute mit dem 20:16 sogar eine vier Tore Führung. Wer allerdings von den Zuschauern dachte, dies wäre die Vorentscheidung, der sah sich die nächsten acht Minuten eines besseren belehrt:  Drei Aluminiumtreffer und zahlreiche frei vergebene Chancen brachten Waldsee nicht nur wieder heran, sondern drei Minuten vor Ende sogar wieder in Führung (23:24)!

Erneut hielt Tim in dieser Phase unser Team im Spiel und unsere Jungs hatten dann den notwendigen Mut und Willen, mit einem 3:0 Endspurt das Blatt in den letzten Minuten noch zum 26:24 Endergebnis zu wenden.

Der Anfang für eine erfolgreiche Runde ist gemacht und im nächsten Spiel geht es zur HSG Mutterstadt/Ruchheim.  Anwurf ist am Samstag, 14.09.19 um 15:30 Uhr in Mutterstadt, Bohligstraße 1.

Es spielten: Tim Kehrer, Nico  Schneider (beide Tor); Aurel Albert (7/1), Janis Beckmann (1), Tom Buschsieper (2), Christian van Dungen, Jonathan Grabbe, Lennart Hoffmann (4), Lukas Köglmeier (1),  Janik Müller (1), Philipp Olschewski (4), Ben Röckel (4/3), Paul Völcker (2)

(Markus Olschewski )