Die wie immer durchwachsen gelaufene Saisonvorbereitung ist für unser Drittligateam abgeschlossen und diese Woche beginnt der übliche Alltag und die Einstellung auf das erste Punktspiel. Dieses beginnt gleich zu Hause gegen einen der Favoriten. Der Bundesliganachwuchs aus Balingen-Weilstetten gibt am Samstag um 19:30 Uhr seine Visitenkarte im TSG Sportzentrum ab. Beide Mannschaften kenne sich mittlerweile sehr gut und wir gehen nicht von großen Überraschungen aus, meint Trainer Tobias Job. Die Jungs um Trainer André Doster sind sehr gut ausgebildet und spielen einen richtig guten Handball. Da müssen wir schon an die obere Leistungsgrenze ran und dürfen nicht viele technische Fehler machen, die bekanntlich zu schnellen Gegentoren führen. Natürlich werden wir alles versuchen die Punkte in Hassloch zu lassen, denn ein guter Saisonauftakt wäre schön sehr beruhigend, fügt er an.

Wir haben keine Veränderungen seit Februar im Kader und bauen daher auf eine eingespielte Mannschaft. Mit 13 Feldspielern und drei Torleuten gehen wir an den Start. Diese Woche ist auch unser U-19 Nationalspieler Nils Röller wieder im Training. Er hatte ja mit der Nationalmannschaft am Sonntag den Vizeweltmeistertitel errungen. Hierzu noch herzlichen Glückwunsch an unseren Jungster. Nils ist mit einem Doppelspielrecht mit den Eulen Ludwigshafen ausgestattet. Er trainiert dreimal die Woche bei uns und wird vorwiegend bei uns spielen.

Wir haben insgesamt einen ausgeglichenen und variablen Kader bei dem einige Spieler auf mehreren Positionen eingesetzt werden können, halten allerdings weiterhin Augen und Ohren offen um eventuell noch einen Spieler zu verpflichten. Bisher hat es noch nicht gepasst und wir haben derzeit keine Not, so Thomas Müller zur sportlichen Seite. Schauen wir mal was da noch im Laufe der nächsten Wochen möglich wird.

Kapitän Kevin Seelos hofft wie immer auf die Unterstützung der Fans und ist sich der Schwere der Aufgabe wohl bewusst. Das ist schon ein harter Brocken, aber unser Ziel ist ein positiver Saisonauftakt. Da brauchen wir einen guten Tag und auch den „8.Mann“ in der Halle der uns in engen Situationen nach vorne peitscht, nimmt er die Fangemeinde zum Saisonauftakt gleich mit ins TSG-Boot.