Als letzte Standortbestimmung für die bevorstehende Runde nahm unsere A-Jugend am letzten Sonntag am mit 8 Mannschaften aus Baden, Rheinhessen und der Pfalz sehr gut besetzten Otto Hammer Gedächtnisturnier teil.

In der Vorrunde hatten es unsere Jungs zunächst mit DansenbergThaleischweiler zu tun. Gegen die favorisierten Westpfälzer entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit einem letztlich knappen, aber verdienten 10:9 Erfolg unseres Teams. Im nächsten Spiel gegen Worms gingen unsere Juniorbären schnell mit 5:1 in Front, in der Folge kam es zu einem kollektiven Bruch und die Gegner aus Rheinhessen wurden durch einfache Ballverluste zu Kontertoren eingeladen und sahen kurz vor Schluss auch wie der sichere Sieger aus. Mit einem Kraftakt und toller Moral reichte es für unsere Mannschaft noch zu einem 10:10 Remis. Im letzten Gruppenspiel gegen die 2. Mannschaft des Ausrichters blieb es aufgrund vieler vergebener Chancen bis zum 6:6 knapp, am Ende reichte es für den TSG-Nachwuchs zu einem glanzlosen 10:6 Erfolg, was gleichbedeutend war mit dem Einzug ins Finale.

Hier trafen wir auf die SG Leutershausen/Heddesheim, die wiederum Ihre Gruppe souverän mit 3 Siegen, unter anderem gegen die gastgebende Oberligamannschaft, gemeistert hatte. Als krasser Außenseiter angetreten, hielten unsere Jungs prima dagegen und die Sensation lag bis kurz vor Spielende in der Luft. Beim offenen Schlagabtausch behielt letztenendes die JSG aus dem Badischen mit 9 : 7 die Oberhand.

Nichtsdestotrotz eine tolle Leistung unserer Mannschaft, speziell was den kämpferischen Einsatz und die Abwehrarbeit angeht.

Für die TSG im Einsatz waren:

Tim Kehrer; Aurel Albert; Janis Beckmann; Lucas Köglmeier; Philipp Olschewski; Paul Völcker; Luca Löhlein;  Tom Buschsieper; Jonathan Grabbe; Lennart Hoffmann; Christian von Dungen.