Am Sonntag Nachmittag machten wir uns auf zum letzten Saisonspiel, wir waren zu Gast bei der HSG Lingenfeld/Schwegenheim. Die Motivation war groß, denn da der TuS Heiligenstein am Samstag Abend Punkte bei der SG OBZK hat liegen lassen, war klar dass wir mit einem Sieg doch noch die Viezemeisterschaft holen können. Das Spiel gestaltete sich sehr ausgeglichen, keine der beiden Mannschaften konnte sich bedeutend absetzen, ehe uns in der 21. Spielminute durch Jana Laubender erstmals die 3-Tore-Führung (6:9) gelang. Jedoch ließ sich die Spielgemeinschaft nicht abschütteln, im Gegenteil – wir mussten uns sogar mit einem Tor Rückstand (13:12) in die Halbzeitpause verabschieden. Nach dem Wiederanpfiff gelang uns gleich ein 2:0 Lauf wodurch wir wieder in Führung gehen konnten (13:14). In der 46. Spielminute war es wieder Jana Laubender die zur 3-Tore-Führung einnetzte, aber anstatt die Führung weiter auszubauen ließen wir die HSG noch einmal ran kommen und so stand es in der 53. Minute wieder 22:22. Doch wir bewahrten den kühleren Kopf und kamen sogar in doppelter Unterzahl + doppelter Manndeckung gegen Leonie Schneider und Lisa Motz  zu Torerfolgen. Als Jessica Glaser in der 59. Spielminute zur 2-Tore-Führung traf (25:27) war der Jubel bereits groß, der Spielgemeinschaft gelang lediglich noch ein Treffer zum 26:27 Endstand.

Die Freude war riesig, unser Ziel – Vizemeister – haben wir somit erreicht. Als Aufsteiger in die Pfalzliga kann man auf den erreichten Platz 2 mehr als stolz sein!

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Fans bedanken, die immer – egal ob Heim oder Auswärts alles gegeben haben und uns immer BÄRENSTARK unterstützt haben!

Eure TSG-Damen

Es spielten:
Veronica Modzinki im Tor, Leonie Schneider 8/6, Jessica Glaser 5, Julia Spieß 5, Katharina Schmitt 3, Lisa Motz 2, Lea Gärtner 2, Jana Laubender 2, Lena Motz, Sophie Rohe, Lydia Bachtler, Leonie Kripp, Svenja Ziegler, Isabell Spieß