Am Samstag um 19:30 Uhr spielen wir zu Hause gegen den Tabellenletzten aus Baden-Baden und da wird ein Sieg vorausgesetzt und erwartet, aber Vorsicht das sind die undankbarsten Spiele. Das darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn man hat nur zu verlieren. Von daher ist dieses Spiel mit vollster Konzentration und der nötigen Einstellung anzugehen, alles andere wäre falsch und respektlos gegenüber den Gästen, meint unser sportlicher Leiter Thomas Müller.

Zudem wird noch um den Einsatz einiger Spieler gebangt, denn es gab im Training Fussverletzungen von Lars Hannes und Dominik Hartstern, sowie Grippeerkrankungen von Kevin Seelos, Florian Pfaffmann und Elvijs Borodovskis. Denni Djozic hat noch Probleme im Leistenbereich. Gehen wir mal davon aus, dass davon mindestens drei Jungs auflaufen können.

In den letzten drei Begegnungen sollten wir noch drei Punkte holen um mit einem mindestens ausgeglichen Punktekonto die Saison abzuschließen, fordert Trainer Tobias Job seine Mannschaft auf. Am Samstag ist ein Sieg  Pflicht, gibt er vor.

Kapitän Kevin seelos kennt solche undankbaren Aufgaben. Lässt man anfangs die Zügel schleifen und hat nicht gleich die richtige Einstellung, ist es schwer gegen Baden-Baden  zu bestehen. Die sind abgestiegen und können befreit aufspielen. Wir werden den Gegner auf jeden Fall nicht unterschätzen und mit unseren  Fans im Rücken sollten wir die Punkte einfahren, gibt er sich zuversichtlich.

Tim Freitag wird uns verlassen und wechselt nach der Saison in die Oberliga nach Worms. Ich bin schon länger mit Marco Tremmel, dem Wormser Trainer und Tim zwecks eines Wechsels im Gespräch, denn Tim muss unbedingt spielen. Er ist zweifelsfrei ein großes Talent und hat hier zu wenig Spielanteile. Das soll sich in Worms ändern und wir werden dies beobachten, denn wir wollen Tim nicht abschreiben, meint Thomas Müller zu dem Wechsel des linken Aussenspieler.