Auch beim letztjährigen Tabellendritten TV Wörth konnten wir die Punkte entführen und damit den fünften Auswärtserfolg feiern. Gegen das routinierte Team der Gastgeberinnen gelang uns ein Bilderbuchstart und es wurde schnell ein komfortabler Vorsprung (7:2, 7. Min.) erspielt. Hierfür war vor allem die Rückraumachse Schneider/Glaser verantwortlich, die in der Anfangsviertelstunde nicht zu stoppen war. Gegen Ende der ersten Hälfte konnte Wörth das Ergebnis allerdings wieder etwas freundlicher gestalten, was an einigen Leichtsinnsfehlern in unserer Defensive lag. In dieser Phase zeigte Katharina Schmitt ihre Qualität im Tempogegenstoß und erzielte drei blitzsaubere Kontertore, die uns eine knappe Halbzeitführung sicherten. Nach dem Wiederanpfiff des sehr gut leitenden Schiedsrichter Janssen, blieb es zunächst ausgeglichen, ehe wir uns dank einiger Ballgewinne unserer Abwehr erneut absetzen und die Begegnung am Ende verdient gewinnen konnten. Es ist erfreulich, wie routiniert das mit Abstand jüngste Team in der Pfalzliga Woche für Woche seine Spiele bestreitet und gewinnt. Einen großen Anteil daran haben auch Lea Gärtner und Jana Laubender, die beide erst vor dieser Saison zu uns gekommen sind, unser Spiel aber schon sehr gut organisieren. Die nächste schwere Auswärtsprüfung heißt nun OBKZ 2. Dort erwartet uns am 17.11. um 20 Uhr beim derzeitigen Tabellenvierten der nächste heiße Tanz.

Es spielten: Veronica Modzinski TW, Selina Henrich TW, Jessica Glaser 9, Lena Motz 8, Lea Gärtner 1, Svenja Ziegler, Sophie Rohe 1, Lydia Bachtler, Jana Laubender, Leoni Schneider 4, Lisa Motz 3, Katharina Schmitt 4