12.10.2018 Spiel auf Augenhöhe gegen die TGS Pforzheim

Am Samstag um 19:30 Uhr erwartet uns im TSG Sportzentrum ein heißen und enges Spiel, aber wir brauchen dringend Punkte, so Thomas Müller zur Situation. Bisher haben wir gegen Pforzheim zu Hause immer ganz knapp und unglücklich verloren.  Omentan ist egal wer kommt, wir wollen zu Hause weitere wichtige Punkte einfahren, denn wir haben mit 4:10 Punkten unser Zwischenziel nicht erreicht. Auch wenn wir im Frühjahr dort mit 34:20 überraschend hoch gewonnen haben, sind die Vorzeichen dieses Mal völlig anders. Der Gegner hat mit 7:7 Punkten einen sicheren Mittelfeldplatz und kann daher befreit aufspielen, so unser Trainer Tobias Job zur anstehenden Partie. Die Pforzheimer Mannschaft um Trainer Andrej Klimovets spielt derzeit sehr unterschiedlich, verfügt aber über eine sehr hohe Qualität. Speziell das schnelle Spiel nach vorne aus einer körperlich starken 6:0 Abwehr müssen wir versuchen zu unterbinden. Wir brauchen sichere Abschlüsse und dürfen die beiden Torhüter nicht einwerfen. Aber mit entscheidend wird unser Rückzugsverhalten sowohl bei Ballverlusten als auch bei erzielten Treffern, ist sich Kapitän Kevin Seelos sicher, der wie immer auf die Unterstützung der Fans baut. Wir haben letztes Wochenende erneut knapp verloren. Der Wille und die Kampfbereitschaft waren da und wir haben uns viele Torchancen erspielt. Derzeit fehlt uns in den entscheidenden Situationen auch das nötige Glück im Abschluss. Wenn wir ein paar Chancen weniger liegen lassen, holen wir auch wieder Punkte. Aber wir brauchen dazu auch unseren 8. Mann, nämlich die Halle hinter uns. Gemeinsam schaffen wir unser Ziel, so sein Fazit.

Posted in M 1