wSG Assenheim/Dannstadt/Hochdorf – TSG Haßloch 22:30 (8:16)

Im letzten Vorrundenspiel stand das Derby bei der bislang zuhause verlustpunktfreien Spielgemeinschaft Dannstadt/Hochdorf an. Entsprechend konzentriert und fokussiert gingen wir in die Begegnung beim Tabellendritten. Die Abwehr stand gewohnt sicher und es gelang uns mit vielen guten Aktionen einen 12:4-Tore-Vorsprung (16. Min.) zu erspielen. Diesen konnten wir bis zum Seitenwechsel halten, obwohl der Gegner versuchte, mit einer Manndeckung unseren Rhythmus zu stören und die eigene Chancenverwertung deutlich schlechter wurde. Leider setzte sich die  Abschlussschwäche nach der Pause zunächst fort. Es gelang dem immer stärker werdenden Heimteam auf 15:20-Tore (44.Min) zu verkürzen. Eine Auszeit stoppte die Aufholjagd der Gastgeber  und brachte uns wieder in die Spur zurück. Spätestens beim 26:17 (53.Min.) war die Begegnung dann endgültig entschieden.
Damit gehen wir als Tabellenführer in die Winterpause und können mit den bisher gezeigten Leistungen sehr zufrieden sein. Wir stellen mit Abstand die beste Abwehr der Liga und auch unser Angriffsspiel hat sich im Vergleich zur letzten Saison deutlich verbessert.
Mit dem Erreichen des Verbandspokalfinales am 16.12. in Haßloch steht uns noch ein weiteres Highlight bevor, ehe wir in die verdiente Weihnachtspause gehen dürfen.

Es spielten: Veronica Modzinski (TW), Lisa Motz (TW), Julia Weber (1), Lena Motz (7), Imke Paul (5), Svenja Ziegler (4), Julia Spieß (6), Sophie Rohe, Leonie Schneider (7), Lydia Bachtler