Über uns

Liebe Handballfreunde,

in der vergangenen Saison hatte unsere 1. Mannschaft mit dem Abstiegskampf in der 3. Liga Süd schnell nichts zu tun. Sie konnte dagegen in einem sehr großen und ausgeglichenen Mittelfeld einen fast sensationellen 4. Tabellenplatz erreichen. Dieses Ergebnis wird in der kommenden Saison kaum zu erreichen sein, denn in einer wieder starken Liga, gilt die Devise: Schnellstmöglich dem Abstiegsgespenst „Adieu“ zu sagen.

Die Mannschaften, die eigentlich der Südstaffel zuzuordnen sind, sind schon wieder mehr geworden. Der Meister SV Salamander Kornwestheim verzichtete auf den Aufstieg, aus der 2. Bundesliga kamen die Absteiger HG Saarlouis und HSG Konstanz und dazu kamen die Aufsteiger TV Willstätt und TVS 1907 Baden-Baden (TV Sandhausen) aus Baden-Württemberg und die VTZ Saarpfalz aus der RPS-Oberliga. Mit der HG Oftersheim-Schwetzingen und der SG Nußloch mussten damit wieder zwei Mannschaften in die 3. Liga Ost und damit gehen uns zwei weitere Derbys verloren. Das Derby gegen den TV Hochdorf gibt es mit deren Abstieg auch nicht mehr. Damit haben wir in der kommenden Saison bei 15 Auswärtsspielen 14 Busfahrten, nur nach Östringen fahren wir mit PKW.  

Der Zuschauerzuspruch in der vergangenen Saison blieb etwa auf dem Niveau der Vorsaison, dafür herzlichen Dank – und ich hoffe, dass unsere neuformierte Mannschaft auch weiterhin vor einer vollen Halle ihre Heimspiele austragen darf.

Die nächsten erfreulichen Nachrichten kommen von unserer 2. Mannschaft, die nach dem verpassten Aufstieg in der Vorsaison, dieses Mal ganz souverän den Titel in der A-Klasse holte und damit in der kommenden Saison mit dem neuen Trainer Karsten Keiser in der Verbandsliga eine neue Herausforderung annimmt. Unsere 3. Mannschaft konnte in der vergangenen Runde die ersten beiden Siege einfahren und damit die rote Laterne weiterreichen. In der kommenden Saison sollte man darauf aufbauen.

Unsere Frauenmannschaft begeisterte wieder ihr Publikum und schaffte souverän den zweiten Aufstieg in zwei Jahren. Die Pfalzliga wird sicher die erste größere Herausforderung für das Team werden.

Im männlichen Jugend-Bereich konnten wir für die kommende Saison wieder alle Altersklassen besetzen, wobei die B-Jugend und die D-Jugend doppelt besetzt sind. Im weiblichen Jugendbereich konnten wir zur E-Jugend auch eine D-Jugend zum Spielbetrieb melden.

Gegenüber der Vorsaison können wir damit von Saisonbeginn an mit 2  Mannschaften mehr als in der Vorsaison starten. Ich wünsche allen Mannschaften viel Erfolg, wenig Verletzungen und ein faires Publikum.

Herzlich bedanken möchte ich mich am Ende bei unseren Sponsoren, Spendern, Zuschauern und allen, die uns hilfreich mit Rat und vor allem Tat zur Seite stehen. Mithelfer sind in vielen Bereichen herzlich willkommen.

Mit sportlichem Gruß

Fördergemeinschaft Handball e.V.
1. Vorsitzender Egbert Best


Hallo, liebe Handballfreunde,

welch eine Saison!

Unsere „Erste“ belegte einen sensationellen 4. Platz und konnte sich damit direkt für den DHB-Pokal qualifizieren. Näheres zur Mannschaft entnehmen Sie bitte dem Grußwort unseres sportlichen Leiters.

Unsere 2. Mannschaft schaffte den Aufstieg in die Verbandsliga.

Unsere 3. Mannschaft spielt weiterhin in der B-Klasse.

Unser Frauenteam spielte nach dem Aufstieg in die Verbandsliga eine überragende Runde und stieg erneut auf. In der nächsten Runde gehen die Mädels in der Pfalzliga auf Punktejagd.

Im männlichen Jugendbereich konnten wir wieder sämtliche Altersklassen besetzen. In der B- und D-Jugend gehen wir sogar mit 2 Mannschaften an den Start.

Auch den weiblichen Bereich konnten wir weiter ausbauen. Nach der Gründung einer E-Jugend in der vergangenen Saison kommt jetzt noch ein D-Jugend hinzu. Wir hoffen, das Interesse am Mädchenhandball weiterhin forcieren zu können.

Zum Schluss möchte ich es nicht versäumen, mich im Namen aller Handballer zu bedanken

  • bei unseren Sponsoren und Spendern für die Unterstützung in der Vergangenheit und in der Zukunft
  • bei unseren Trainern, Betreuern und allen Helfern hinter den Kulissen, die ihre Freizeit und ihr Engagement in den Dienst unseres Sports stellen
  • bei unseren Schiedsrichtern, die ihre oft nicht leichte Aufgabe souverän erfüllen
  • bei unseren Zuschauern, die uns auch in der kommenden Runde wieder lautstark und fair unterstützen

In diesem Sinne freue ich mich auf eine hoffentlich erfolgreiche, spannende und möglichst verletzungsfreie Saison. Mögen all unsere Mannschaften ihre angestrebten  Ziele erreichen.

Mit sportlichem Gruß
Rita Best

 


Liebe Handballfreunde, Helfer, Sponsoren und Fans,

zunächst möchte ich mich bei Euch für die tolle Unterstützung in der abgelaufenen Saison bedanken und Euch gleichzeitig zur neuen Saison recht herzlich willkommen heißen. Sicherlich stehen wieder spannende und interessante Partien an, bei denen unsere Jungs in gewohnter Weise auf Eure lautstarke Unterstützung bauen. Erneut wurden wir in die attraktive Südgruppe eingeteilt, wobei leider ein paar Derbys wegfallen werden. Schwetzingen-Oftersheim und Nussloch spielen künftig in der Oststaffel und Hochdorf ist abgestiegen. Dafür sehen wir die beiden Absteiger aus der zweiten Bundesliga, Konstanz und Saarlouis wieder, die ebenso wie der Aufsteiger der RPS Oberliga, die VT Zweibrücken, in der Südgruppe spielen. Zudem kommen die BWL-Aufsteiger Sandweier und Willstätt zu uns in die Staffel. 

Schauen wir zurück auf die abgelaufene Runde, so können wir wirklich mehr als zufrieden sein, denn trotz aller langwierigen Verletzungen von Kevin Seelos, Tim Schmieder, Dominik Hartstern, Oliver Zeller und Ales Muhovec haben wir einen hervorragenden 4. Tabellenplatz belegt. Dies zeigt,  dass wir eine homogene und ausgeglichene Mannschaft besitzen und die Neuzugänge sich sehr gut integriert haben. Für die anstehende Saison müssen insgesamt drei Abgänge ersetzt werden. Die Torleute Felix Müller (wechselt zum TV Offenbach), Malte Röpcke (studienbedingt im Ausland) und Oldie Andreas Zellmer am Kreis stehen nicht mehr als Spieler zur Verfügung. Andreas “Zelle” Zellmer wurde als Cotrainer verpflichtet und bleibt uns daher erhalten. Ferner verändert sich auch das Bild auf der Bank, denn Peter Schäfer wird  ebenfalls nicht mehr mit an Bord sein. Seine Aufgaben werden von “Zelle” übernommen. 

Neu im Kader sind Lars Hannes aus Mundenheim, Florian Pfaffmann aus Offenbach, Alexander Leibnitz aus Schwetzingen, sowie Jugendnationalspieler Nils Röller, der bei uns und in der A-Jugend der TSG Friesenheim spielen wird. Damit sind wir unserem Motto, möglichst viele Talente aus der Region einzubauen, treu geblieben. Ich möchte mich bei den Abgängen bedanken und wünsche den Neuen alles Gute und viel Erfolg bei uns. 

Trotz des letztjährigen tollen Erfolges haben wir als unser Ziel den Klassenerhalt definiert, das heißt schnellstmöglich 26 Punkte einzufahren, denn die 3.Liga Süd ist wieder leistungsstärker geworden. Wie schon im Vorjahr gab es von unserer Staffel keinen Aufsteiger, allerdings zwei Absteiger aus der zweiten Bundesliga. Zudem haben unsere Mitkonkurrenten teilweise extrem aufgerüstet. 

Freuen wir uns also auf die neuen Aufgaben, faire und gute Handballspiele und machen wir unser Sportzentrum wieder zu lautstarken Festung.

Euer Tom