TSG Haßloch 2 – HSG Landau/Land 29 : 28 (21: 14)

Nach 10 Minuten, mit einer gewissen Eingewöhnungsphase (0:2, 1:3, 3:3, 4:4, 5:5), bekam die TSG Sieben, insbesondere in der Abwehr ihren Gegner immer besser in den Griff, steigerte sich auch im Angriff zunehmend und ließ die offensive 5:1 Abwehr der Gäste immer öfter mit guten Lösungen im Regen stehen. Der Vorsprung wurde nun konsequent über die Zwischenstände 9:5, 14:6, 17:9, zum 21:14 Halbzeitstand ausgebaut.
Dieses vermeintlich sichere Polster wurde nach dem 22:14 (31. Minute) durch unüberlegte, zu schnelle Abschlüsse, sowie etlichen Ballverlusten durch Fehlabspiele, unverständlicherweise innerhalb von 7 Minuten hergeschenkt. Die Gäste aus Landau nahmen dies dankbar an und erzielten in der 39. Minute den 22:21 Anschlusstreffer. Jetzt war das Spiel wieder offen und blieb bis zum Ende spannend. Selbst eine 3 Tore Führung in der 58. Minute reichte nicht, um das Spiel sicher nach Hause zu bringen. Nach dem 29:28 Anschlusstreffer 30 Sekunden vor Ende der Partie und eigenem Ballbesitz, entschied der Schiedsrichter eigentlich unbegründet auf Zeitspiel. Dies war wiederum der Anlass für ein überhastetes Zuspiel, welches beim Gegner landete. Die Folge war ein Gegenstoß und die Chance für die Gäste mit dem Schlusspfiff den Ausgleichstreffer zu erzielen.  Das verhinderte TSG Torhüter Matthias Vogel mit einer Klasse Parade und rettete somit seinem Team beide Punkte.

 

Für die TSG 2 spielten:

Im Tor:

Modzinski Loic
Vogel Matthias (ab 40. Minute)

Im Feld:

Götz Steffen                    10
Handl Carsten                  6/2
Koch Sascha                      3
Haas Benedikt                  3
Aaron Magin                    2/1
zur Linden Fabian            1
Gravemaker Alexander   1
Jerger René                       1
Keiser Karsten                   1
Golz Fabian                        1
Huhn Sebastian
Hauke Florian