mC2 – Unentschieden im ersten Spiel der Verbandsrunde

C2-Bären spielen gegen die JSG 1. FC / TSG Kaiserslautern / Waldfischbach 25:25 (12:13)

Haßloch, 28.01.2018

Nachdem das Spiel gegen die HSG Eckbachtal 2 verlegt werden musste, trafen  unsere C2-Bären somit in ihrer ersten Partie in der neu eingeteilten Verbandsliga auf die bis dato unbekannte Mannschaft aus K’lautern.

Zu Beginn der Partie hatten wir besonders mit dem starken Kreisläufer unseres Gegners unsere Schwierigkeiten. Dieser traf in der ersten Hälfte alleine neun Mal! Im Angriff ließen wir gegen Ende der ersten Halbzeit ein wenig den Druck vermissen, so dass wir mit einem Ein-Tore-Rückstand in die Kabine gingen.

Vor dem Anpfiff zur zweiten Hälfte bekam zunächst für alle überraschend der bis dahin stärkste Spieler unseres Gegners die rote Karte und musste das Spielfeld verlassen. Hintergrund war eine Beleidigung zum Gang in die Kabine gegenüber einem unserer Jungs, die der Schiedsrichter mitbekam.

Wer jetzt dachte, durch die Schwächung hätten unsere Jungbären leichtes Spiel, der sah sich getäuscht. Denn in der Abwehr nahmen wir den Kampf nicht mehr an wie noch in der ersten Hälfte und Kaiserslautern kam zu leichten Treffern durch eins zu eins Situationen. Auch im Angriff ging viel nicht mehr zusammen und wir liefen im Grunde bis zum 22:22 (42. Min.) einem Rückstand hinterher.

Als dann allerdings das 23:22 für unsere Jungs viel, dachten alle schon, das wäre die Wende aber unser Gegners schlug sofort zurück und zwei Minuten vor Schluss lagen wir wieder zurück (24:25). Jetzt war die Spannung auf dem Höhepunkt und in der 49. Minute erzielten wir mit einem schönen Spielzug den Ausgleich. Eine Minute vor Ende erhielt K’lautern einen Siebenmeter zugesprochen, der zum Glück für uns vergeben wurde, somit hatten wir den letzten Angriff, der aber leider keinen Erfolg mehr brachte.

Somit ein am Ende verdientes Remis, mit dem beide Mannschaften letztlich zufrieden sein können. Am kommenden Dienstag, 06.02.2018, 19:00 Uhr steigt in Freinsheim das Nachholspiel gegen Eckbachtal, einen bis dato ebenfalls unbekannten Gegner, gegen den eine Steigerung in der Abwehr sicherlich notwendig ist, um erfolgreich zu sein.

Es spielten: Bastian Brendel – Nils Gerlach, Jannik Göb, Janne Hartmann, Nils Knöringer, Jonas Krause, Justin Luley, Maximilian Olschewski, Connor Orth, Tim Rummel, Christian Salm, Philipp Salm, Patrick Wagner

(M. Olschewski)