mC2 – Revanche für Hinspielniederlage geglückt

C2-Bären gewinnen gegen die TS Rodalben mit 30:27 (11:14).

Haßloch, 08.04.2018

Nach der Niederlage in Rodalben, als wir dezimiert antreten mussten, konnte unser Trainer dieses Mal die aktuelle Topbesetzung aufbieten.

Somit war der gute Start unseres Teams nicht verwunderlich. Aufgrund einer konzentrierten Deckungsleistung und einem treffsicheren Angriff stand es nach sieben Minuten 6:1 für unsere Jungs. Danach war unser gutes Spiel aber plötzlich wie abgerissen und in den darauffolgenden 13 Minuten gelangen unseren Jungbären gerade mal zwei Treffer.

In der Abwehr hatten wir auch keinen Zugriff mehr, so dass sich Rodalben auf 11:8 absetzten konnte. Dieser drei Tore Rückstand hatte dann auch beim 11:14 zur Halbzeit noch bestand.

Nach deutlichen Worten in der Kabine lief es zu Beginn der zweiten Hälfte zumindest im Angriff wieder besser und unsere Jungbären konnten den Rückstand auf zwei Tore verkürzen. Mit zunehmender Spieldauer war unsere Abwehr wieder präsenter, auch wenn wir die Kreise des besten Rodalbener Torschützen weiterhin nur unzureichend einschränken konnten.

Nach dem 19:19 war das Spiel wieder offen und wir konnten immer wieder ausgleichen. Beim 23:22 hatten wir den Vorteil der Führung dann erstmals in der zweiten Hälfte wieder auf unserer Seite und mit einem Dreifachschlag zum 28:25 drei Minuten vor dem Ende sorgten unsere C2-Bären für die Vorentscheidung in dieser spannenden Partie.

Die offene Manndeckung der Rodalbener zum Schluss brachte nichts mehr ein und somit gingen unsere Jungs, ob der sehr guten kämpferischen Leistung, nicht unverdient als Sieger vom Platz.

Am kommenden Samstag, 14.04.2018, ist um 14:00 Uhr mal wieder Derbytime –  dieses Mal in Hochdorf.

Es spielten: Bastian Brendel (Tor) – Jannik Göb, Janne Hartmann, Nils Knöringer, Jonas Krause, Justin Luley, Maximilian Olschewski, Connor Orth, Tim Rummel, Christian Salm, Patrick Wagner

(M. Olschewski)