mB-Jugend: TSG Haßloch – TSG Friesenheim 2 18:28 (8:15)

Haßloch, 05. November 2017

Nachdem die letzten drei Spiele der mB-Jugend der TSG Haßloch klar verloren wurden und die Gegner dabei zu je 33 bzw. 34 Treffern kamen, haben sich die Jungbären aus Haßloch heute gegen die „Pfalzauswahl“ der TSG Friesenheim 2 sehr gut geschlagen und nur mit 18:28 verloren.
Mir hat heute die Abwehrarbeit der Jungbären gefallen. Besonders die Achse Leo, Ben mit Philipp bzw. Paul hat sehr gut funktioniert, da wurde deutlich kommuniziert und auch die Außen haben sich gut bewegt und die Räume für die Angreifer der TSG Friesenheim enggemacht.
Klar, dass man vor dem großen Namen TSG Friesenheim Respekt hat und so kamen die Haßlocher konzentriert aufs Feld, agierten sehr gut in der Abwehr, ließen sich jedoch im Angriff den Schneid abkaufen, so dass es bereits nach weniger als 3 Minuten 0:4 für die TSG Friesenheim stand.
Bis zur 10. Spielminute gelang es der mB-Jugend der TSG Haßloch, den Abstand auf 3-4 Tore zu halten. Dann hatte die TSG Friesenheim einen Lauf und konnte innerhalb von 4 Minuten auf 6:13 davonziehen. Zur Halbzeit stand es dann 8:15.
Auch zum Beginn der zweiten Halbzeit konnte die erste Garnitur der Haßlocher Jungbären dagegenhalten und lange Zeit den Abstand von 8 Treffern halten. Am Ende gewinnt die mB-Jugend der TSG Friesenheim 2 verdient mit 18:28.
Trainer Max Zech hat heute jedem Spieler die Möglichkeit gegeben sein Können auf der Platte zu zeigen, sonst hätte man das Ergebnis sicherlich noch verbessern können.
Beste Werfer aus den Reihen der TSG Haßloch waren Max und Phillipp mit je 3 Treffern. Mit Ausnahme von zwei Spielern konnte sich jeder Spieler der TSG Haßloch in die Torschützenliste eintragen, dass zeigt die Mannschaftsleistung der Jungbären. Weiter so!!!

(Kai Lau)