mB-Jugend: TSG Haßloch – TG Waldsee 31:34 (16:16)

Haßloch, 28. Oktober 2017

„Dieses Spiel hat die TG Waldsee nicht gewonnen – dieses Spiel hat die mB-Jugend der TSG Haßloch verloren!“ Diese Aussage stammt von einem der Väter der Haßlocher Jungbären und ich möchte mich diesem Statement anschließen. Über weite Teile des Spiels ist die Mannschaft nicht die Extrameile gegangen und hat nicht gezeigt, dass sie am heutigen Tag in eigener Halle das Spiel für sich entscheiden möchte. In der Abwehr zu passiv und körperlos, im Angriff zu statisch und auch heute wieder mit zu vielen Fehlwürfen und technischen Fehlern. Der Mannschaft fehlen die Emotionen und der „Leitbär“, der die Jungbären anführt und zum Sieg führt.
Das Spiel begann gleich mit einem Schrecken für die Fans der Haßlocher Jungbären. Philipp verletzte sich in den ersten Minuten ohne Fremdeinwirkung. Der Mittelmann der Haßlocher konnte im weiteren Verlauf des Spiels nicht mehr eingesetzt werden. So plätscherte das Spiel in der ersten Halbzeit vor sich hin, mal lag die TSG Haßloch und mal die TG Waldsee mit einem Tor in Führung, keine der Mannschaften konnte sich absetzen und zur Halbzeit stand es Unentschieden – 16:16.
Die TG Waldsee kam konzentrierter aus der Kabine, konnte sich in den ersten drei Minuten der zweiten Hälfte auf 16:20 absetzen und diese Führung über lange Zeit halten, sogar zwischendurch auf 6 Tore ausbauen. In der 40. Spielminute gelang der mB-Jugend der TSG Haßloch durch Max das 25:30 und die Mannschaft konnte in den kommenden 4 Minuten den Rückstand auf 2 Tore verkürzen. Plötzlich war Bewegung in der Abwehr und die Jungs haben sich angefeuert, eine kleines Tischfeuerwerk an Emotionen wurde entzündet.
Leider erhielt in dieser sehr wichtigen Phase des Spiels Ben eine ungerechtfertigte 2-Minuten Zeitstrafe, was Max Zech, der Trainer der Haßlocher Jungbären, so nicht stehen lassen konnte. Nach Diskussionen mit dem Unparteiischen erhielt er eine Verwarnung. Nicht die einzige Fehlentscheidung des Unparteiischen an diesem Nachmittag. Nach Ablauf der Spielzeit hatte die TG Waldsee noch einen Freiwurf. Die TSG Haßloch stellte eine Mauer und der Werfer der TG Waldsee führte den Freiwurf aus. Der Ball landete direkt im Gesicht eines Haßlocher Spielers (Anmerkung: die Haßlocher Spieler in der Mauer standen mit Händen nach oben unbewegt – Laut Handball Regelwerk 8:9 e è Grob unsportliches Verhalten, das mit einer Disqualifikation zu ahnden ist). Dieses Vergehen wurde vom Schiedsrichter jedoch nicht geahndet. Das Spiel endete 31:34 für die TG Waldsee.
Fazit: Jungs glaubt an euch, bewegt euch, sprecht miteinander und motiviert euch. Steht euch nicht selbst im Weg, dann könnt ihr fasst jede Mannschaft in dieser Liga besiegen.
Bester Werfer aus den Reihen der TSG Haßloch war Aurel mit 7 Treffern, gefolgt von Jonas mit 5 Treffern.

(Kai Lau)