mB-Jugend: TSG Haßloch – SG OBKZ 29:35 (15:19)

Haßloch, 21. Januar 2018

Zum ersten Spiel in der Rückrunde der mB-Jugend Pfalzliga empfingen die Jungbären der TSG Haßloch die Südpfalz Tigers der SG Ottersheim Bellheim Kuhardt Zeiskam (OBKZ).

Die TSG Haßloch startete hellwach und agierte im Angriff zu Beginn mit dem 7. Feldspieler, wo durch die Südpfalz Tigers zwar zu zwei leichten Gegentoren kamen, jedoch mit dieser Angriffsvariante große Mühe hatten. So konnte die TSG Haßloch das Spiel zum Beginn der Partie ausgeglichen gestalten. Nach 6:25 Minuten, es stand 6:5 für die Haßlocher Jungbären, rief der Trainer der OBZK seine Mannschaft zum Time-Out und die Ansprache war auch noch im hintersten Winkel des TSG Sportzentrums zu vernehmen.

Allerdings zeigte die Ansprache zunächst nicht die gewünschte Wirkung aus der Sicht des Tabellenführers, denn bis zur 15. Spielminute konnte sich keine der Mannschaften absetzen. Es stand 12:12, da geriet die mB-Jugend der TSG Haßloch durch ein unnötiges Foul, dass mit einer 2 Minuten Zeitstrafe geahndet wurde, in Unterzahl. Dies ermöglichte einen 0:4 Lauf der Südpfalz Tigers und zur Halbzeit stand es dann 15:19.

Der Tabellenführer kam frischer aus der Kabine und spielte im Verlauf der zweiten Halbzeit seine individuelle Klasse aus bzw. die Haßlocher Abwehr hatte nicht mehr den Zugriff wie in der ersten Hälfte. Angeführt von Moritz S. (Nr. 4), dem insgesamt 15 Treffer gegen die mB-Jugend der TSG Haßloch gelangen konnte die SG OBKZ das Spiel mit 29:35 für sich entscheiden.

Bemerkenswert war die Einstellung der Haßlocher Jungbären, die zeitweise mit 8 Toren zurückfielen, sich aber zu keiner Zeit aufgaben. Diese Einstellung hat auch Trainer Max Zech und den Fans der Haßlocher sehr gut gefallen. Alles in allem konnten wir an diesem Nachmittag ein sehr attraktives und begeisterndes Jugendhandballspiel im TSG Sportzentrum erleben. Vielen Dank an Gerry, der sich kurzfristig als Schiedsrichter zur Verfügung gestellt hatte und die Partie sehr gut geleitet hat.

Beste Werfer auf den Seiten der TSG Haßloch waren Lennart mit 6, sowie Paul und Janis mit je 5 Treffern.

(Kai Lau)