Auswärtserfolg in Waldsee (Pfalzliga – männliche A-Jugend)

05.03.2017 – Rheinauenhalle Waldsee

TG Waldsee  – TSG Haßloch  19:28 (8:12)

Unsere Fahrt führte uns am Samstagnachmittag zu den Handballfreunden aus Waldsee. Eine Mannschaft, die uns im Hinspiel die ersten 15 Minuten durchaus gefordert hatte und in der Tabelle schlechter platziert steht, als es ihr Leistungsvermögen anzeigt. Da wir in den letzten Begegnungen ohnehin Anlaufschwierigkeiten zeigten keine ganz angenehme Ausgangslage. Hinzu kam der Ausfall von zwei zentralen Spielern. Sicher bemerkenswert, dass sich Oliver Krein, trotz gerade überstandener Verletzung, zur Verfügung stellte.

Dennoch lief die Anfangsphase recht ordentlich an und unser Team konnte in der Fremde mit 3:1 in Führung gehen. Danach kippte die Begegnung und die TG verschaffte sich beim 6:4 erstmals einen Zwei-Tore-Vorsprung. Nicolas Brunk kam für Loic Modzinski ins Tor, doch zunächst zeigte auch diese Maßnahme wenig Wirkung. Erst beim 8:8 gelang wieder der Ausgleich, wobei vor allem die zweite Welle eine wichtige Waffe war, um den Gegner auszuhebeln. Hier ist sicher zu erwähnen, dass der starke Halbrechte der TG verletzungsbedingt ausfiel und seiner Mannschaft nun sichtlich ein Stück Durchschlagskraft verloren ging. Jetzt gelang unseren Jungs bei stabiler werdender Abwehr und einem sicheren Torhüter Nicolas Brunk ein 4:0 Lauf. Das 12:8 zur Pause war gleichzeitig der größte Abstand in den ersten 30 Minuten.

Unser Team kam nun hellwach aus der Kabine und stellte mit einem zweiten 4:0 Lauf die Begegnung auf 16:8. Das Spiel schien gelaufen, doch die TG Waldsee ließ sich nicht so leicht abschütteln und zeigte Charakter. Bis zum 15:20 kämpfte sich die Heimsieben nochmals heran, doch dann setzte sich die spielerisch und technisch stärkere Truppe aus Haßloch wieder Stück um Stück ab. Ein sicherer Auswärtssieg durfte bejubelt werden, der den zweiten Platz in der Pfalzliga festigte.

Sehr schön war bei diesem Sieg die recht gleichmäßige Verteilung der Torschützen. Der gesamte Rückraum war torgefährlich und auch über die Kreisposition wurden schöne Treffer herausgespielt. Eine mannschaftlich geschlossene Leistung, die einen Aufwärtstrend gegenüber den letzten Begegnungen erkennen lässt.

 

Für die TSG spielten:

Nicolas Brunk, Loic Modzinski und Clemens Günther im Tor, Timon Krause (6), Aaron Magin (6), Tobias Spieß (4/2), Felix Schlafmann (4), Carsten Handl (4), Hannes Röckel (3), Fabian Golz (1), Oliver Krein.