AK2 – TSG Haßloch – TV Kirrweiler  33:22 (14:12)

Nach nervösem Beginn und einem frühen 1:4 Rückstand (5.Min.), stabilisierte sich das TSG-Team und egalisierte die Gästeführung beim 6:6 nach 15 Minuten. Vor 200 Zuschauer, im gut gefüllten TSG-Zentrum, war es Ann-Brit Schlingmann, die Ende der ersten Halbzeit mit ihrer Präsenz die Mannschaft mitzog und zur 14:12 Pausenführung verhalf. Nach dem Seitenwechsel war der TSG-Zug dann nicht mehr aufzuhalten. Viele Ballgewinne der Defensive wurden mit sehenswerten Gegenstößen des Tabellenführers erfolgreich abgeschlossen und ließen die Halle beben. Dabei zeichneten sich vor allem Lena Motz, Imke Paul und Svenja Ziegler aus, die ein ums andere Mal frei vor dem gegnerischen Tor auftauchten und einnetzten. Dieses Tempo konnte der TV Kirrweiler nicht mitgehen und es wurde mehr als ein Klassenunterschied beider Teams deutlich. Beim Schlusspfiff, der sehr gut leitenden Schiedsrichterin Göbel, stand ein deutliches 33:22 gegen einen total erschöpften und chancenlosen Tabellendritten auf der Anzeigetafel. Ein auch in dieser Höhe absolut verdienter Pflichtsieg der uns unserem Ziel Aufstieg ein großes Stück näher bringt. Vor allem die Breite des Kaders wirkt sich in der Rückrunde sehr  positiv aus. Die vor der Spielzeit neu dazu gekommenen Spielerinnen sind mittlerweile in das System integriert und haben sich auch individuell weiterentwickelt. Somit gibt es für die Trainer in jedem Spiel viele Optionen und alle Spielerinnen bekommen ihre Erholungsphasen. .

Danke an dieser Stelle für die Organisation rund um das Spiel. Vor allem bei Lars Henkes und Felix Müller  und den vielen Zuschauern für die tolle Unterstützung unserer jungen Mannschaft.

 

Es spielten : Modzinski Veronica (TW), Motz Lisa (TW), Kripp Leonie, Weber Julia (2), Motz Lena (9), Paul Imke (7), Ziegler Svenja(3), Spieß Julia (2), Rohe Sophie (1), Schlingmann Ann-Brit (3), Spieß Isabell (5), Bachtler Lydia (1), Glaser Michelle.