AK 2 Frauen – HSG Dudenhofen/Schifferstadt – TSG Haßloch  29:39 (13:18)

Offensiv stark, defensiv ausbaufähig. So könnte man die Partie der TSG-Frauen in Dudenhofen in Kurzform beschreiben. Beide Teams drückten mächtig aufs Tempo und spielten praktisch über die gesamte Spielzeit schnelle Mitte. Die Gastgeberinnen, die mit einigen Spielerinnen aus der ersten Mannschaft aufliefen, konnten das Spiel bis Mitte der ersten Hälfte offen halten. Dann setzten sich die TSG-Ladies Tor um Tor ab. Durch eine kleine Schwächephase am Anfang der zweiten Halbzeit kam die Spielgemeinschaft noch einmal auf 15:18 Tore heran, bevor das Team aus Haßloch wieder in die Spur fand und auf 15:24 davonzog. Trotz vieler Wechsel zeigten wir eine gute Angriffsleistung und hatten sehr oft die richtige Lösung parat.

Darauf wollen wir auch in den nächsten Spielen unser Hauptaugenmerk legen und uns weiter verbessern.

Die Abwehr fand dagegen nur phasenweise zur gewohnten Sicherheit und ließ dem Gegner zuviel Raum, den dieser mit einigen guten Aktionen nutzen konnte.

Insgesamt ein gelungener Rückrundenstart den das TSG-Team, mit drei aufeinanderfolgenden Heimspielen, in den nächsten Wochen fortführen will.

Es spielten: Veronica Modzinski (TW), Motz Lisa (TW/1), Kripp Leonie (1), Weber Julia (4), Motz Lena (7), Paul Imke (8), Ziegler Svenja (2), Spieß Julia (7), Rohe Sophie (1), Schlingmann Ann-Brit (4), Spieß Isabell (3), Glaser Michelle(1).