3.2.2018 Nachbarschaftsduell in Schwetzingen / Oftersheim

Am Samstag um 19:30 Uhr findet für unser Drittligateam das direkte Nachbarschaftsderby in der Nordstadthalle in Schwetzingen statt. Nach 18 von insgesamt 30 Spielen haben beide Mannschaften 21:15 Punkte und belegen die Plätze 7 und 8 in der Tabelle der 3. Liga Süd. Eigentlich können wir befreit aufspielen, denn die Hausherren sind aufgrund unserer Ausfälle sicher in der Favoritenrolle, so unser sportlicher Leiter Thomas Müller. Es werden dabei mit Sicherheit Kevin Seelos, Oliver Zeller und Tim Schmieder fehlen. Dominik Hartstern hat nur am Donnerstag trainiert und wird sicher nur bedingt eingreifen können. Elvijs Borodivskis wird spielen, muss sich aber nächste Woche auch einer näheren Untersuchung unterziehen, denn die Probleme im Sprunggelenk sind immer noch vorhanden. Damit kann es unter Umständen fünf Ausfälle im Rückraum geben. Ein Risiko gehen wir nicht ein, d.h. verletzte oder angeschlagene Spieler werden geschont, auch im Hinblick auf die anschließenden zwei Heimpartien gegen Oppenweiler und Dansenberg, so Müller.
Wir wollen nicht jammern, denn wir haben auch mit reduziertem Kader letzte Woche zu Hause klar gewonnen. Gleichgültig wer aufläuft, wir versuchen uns für die knappe Vorspielniederlage (25:26) zu revanchieren, meint Trainer Tobias Job zur anstehenden Partie.
Kapitän Kevin Seelos hofft, dass die Mannschaft ausreichend unterstützt wird. Eigentlich ist es ganz einfach: wenn du in Schwetzingen/Oftersheim was ernten willst, musst du nur den Radius der Toptorschützen eingrenzen und du darfst Daniel Unser im Tor nicht einwerfen, fügt er grinsend hinzu.

Posted in M 1