17.2.2018 TUS Dansenberg kommt zum Pfalzderby nach Haßloch

Am Samstag um 19:30 Uhr wird es eng im TSG Sportzentrum in Haßloch, denn der Aufsteiger aus Kaiserslautern-Dansenberg ist zu Gast. Das waren immer schöne und interessante Partien, erinnert sich der sportliche Leiter Thomas Müller an vergangene Zeiten in den letzten drei Jahrzehnten. Natürlich herrschte dabei Revalität aber auf respektvollem Niveau im Spiel und auch danach. So wird dies auch am Samstag sein, ist sich Müller sicher. Dansenberg hat zwei Spiele in Folge gewonnen und ist auf dem Aufwärtsmarsch, im Gegensatz zu uns, denn wir haben zweimal hintereinander verloren. Aber auf solche Statistiken kann man in der 3.

Liga nicht bauen, erst recht nicht in einem Derby. Letztendlich geht es für beide Mannschaften noch um den Klassenerhalt und wir haben derzeit viele Ausfälle zu verzeichnen, aber das sollte kein Grund für Trübsal sein, sondern alle verbleibenden Spieler noch mehr motivieren, führt Müller fort. Natürlich kommt Dansenberg mit den guten Neuzugängen Eisel, Laurent und Aranda voller Selbsvertrauen zu uns gefahren um zu gewinnen, denn für den Ligaverbleib benötigen die Westpfälzer sicherlich noch 10 Punkte (derzeit 13:27 Punkte Platz 14). Da stehen wir mit den 21:19 Punkten schon besser da, aber zwei Punkte am Samstag würden uns schon gut tun, so Trainer Tobias Job. Wir müssen die freien Chancen besser verwerten und weniger technische Fehler produzieren, sieht er seine Mannschaft gegenüber der letzten Woche im Spiel gegen Neuhausen/Filder in der Pflicht. Wir wissen schon was da auf uns zukommt, denn die Gäste haben derzeit einen guten Lauf und die 19:30 Heimspielniederlage gegen uns bestimmt noch nicht vergessen.

Diese Woche konnten wir wieder einmal mit 12 Mann trainieren und auch Kevin Seelos sowie Oliver Zeller waren erstmals nach Wochen im Trainingsbetrieb. Inwieweit am Samstag ein Einsatz möglich ist, bleibt abzuwarten. Wir wollen da nichts erzwingen, denn nach Dansenberg haben wir zwei Wochen Pause bis zum nächsten Spiel in Neuhausen, meint Müller zur personellen Situation. Andreas Zellmer hat sich im letzten Spiel am Knie verletzt und konnte diese Woche nicht trainieren. Wir gehen nicht davon aus, dass Andy spielen kann, was unsere Situation nicht gerade bessert. Für dieses Spiel können wir auch auf Rico Wilde zurückgreifen, der uns aushelfen wird. Zudem kommen noch zwei Spieler aus der 2.Mannschaft in Betracht.

Kevin Seelos appelliert wie immer an alle Haßlocher Fans zur Unterstützung, denn am Samstag wird es sicher heiß hergehen. Wie man hört kommt Dansenberg mit über 100 Zuschauern angereist. Da brauchen wir Euch alle, so der angeschlagene Kapitän.

Posted in M 1