15.10.2017 Ein besonderes Spiel in Nußloch – Brüder auf den Trainerbänken

Natürlich ist es nicht alltäglich wenn wir gegeneinander spielen, meinen beide Job-Brüder die sich am Sonntag um 17:00 Uhr in Nußloch in der Olympiahalle gegenüber stehen.

Christian Job der älteste der drei Job-Brüder ist seit drei Jahren Trainer in Nußloch und war letzte Saison Meister der 3. Liga Süd. Wir sahen nach langen und gründlichen Überlegungen keine Möglichkeit in der 2. Liga zu spielen. Viele Punkte sprachen zu dem damaligen Zeitpunkt für den Nichtaufstieg, denn dieser Schuss kann auch nach hinten losgehen. Für diese Saison haben wir den Kader nur geringfügig verändert und wollen wieder vorne mitspielen, so der Nußlocher Trainer.

Diese Woche werden wir uns in der Familie nicht viel über Handball unterhalten, aber sicherlich wird jeder von uns eine „besondere“ taktische Maßnahme austüfteln, meint Tobias Job mit grinsendem Gesicht zum anstehenden Derby. Zudem gibt es ein Wiedersehen mit Kevin Bitz, der im Aufstiegsjahr noch in Haßloch gespielt hat.

Letzte Saison haben unsere Jungs  in Nußloch trotz der Rumpftruppe die wir aufgeboten hatten ein gutes Spiel abgeliefert. Wir sind ohne Schlingmann, Schubert, Seelos und Hartstern angetreten erinnert sich unser sportlicher Leiter Thomas Müller und haben „nur“31:27 verloren. Im Rückspiel gab es wie auch vor zwei Jahren ein 24:24 Unentschieden.

Am Sonntag stehen sich Platz drei und vier gegenüber, man könnte also von einem Art Spitzenspiel reden. Davon wollen die Verantwortlichen auf Haßlocher Seite jedoch nichts wissen. Der klare Favorit sind die Hausherren aus Nußloch, die über eine sehr starke individuelle Klasse verfügen. Wir schauen von Woche zu Woche auf die drei unteren Plätze der Tabelle. Unser Ziel ist der Klassenerhalt. Natürlich sind wir mit der derzeitigen Situation zufrieden und wir spielen momentan im Kollektiv einen guten Handball, aber wir wissen auch wie schnell man nach unten rutschen kann, weis Müller die Lage einzuschätzen.

Beide Mannschaften kennen sich recht gut und wir treten mittlerweile auch auswärts selbstbewusst auf, aber in Nußloch hängen die Trauben sehr, sehr hoch meint Kapitän Kevin Seelos, der sich wie alle anderen Akteure auf das Derby freut. Kurze Anfahrt, hoffentlich viele Fans dabei und zuletzt noch einen Punkt mitgenommen, das wäre ein perfekter Sonntag, fügt er hinzu.

Posted in M 1