10.3.2018 Titelanwärter SG Nußloch zu Gast – vorerst letztes Bruderduell auf den Trainerbänken

Am Samstag zu gewohnter Anwurfzeit um 19.30 Uhr stehen sich die beiden Brüder Christian und Tobias Job zum vorerst letzten mal als Trainer gegenüber. In den vergangenen zwei Spielzeiten waren die Heimspiele gegen Nußloch unentschieden ausgegangen, wobei wir auswärts beide Spiele verloren hatten.

In dieser Saison haben wir in der Vorrunde in Nußloch verdient gewonnen.

Wir erwarten also eine Partie auf Augenhöhe, so Tobi Job zum Spiel.

Nußloch hat trotz aller internen Querelen als Saisonziel die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die 2.Bundesliga ausgesprochen, wir dagegen möchten schnellstmöglich den Klassenerhalt schaffen. Dazu benötigen wir voraussichtlich noch zwei bis vier Punkte und diese so schnell als irgend möglich, so der sportliche Leiter Thomas Müller.

Schaut man sich die aktuelle Tabellensituation an, so wird schnell klar, dass Nußloch nicht mehr viel hängen lassen kann um den Titel zu holen.

Von daher eine echt interessante Partie in der sich beide Mannschaften nichts schenken werden. Es wäre schon schön wenn ich meinen großen Bruder nochmals besiegen könnte und mir dann die innerfamiliäre Stachelei nicht anhören muss, meint unser Trainer Tobias Job grinsend zur anstehenden Partie. Auch Papa Winfried wird sich, natürlich parteilos das Kräftemessen anschauen.

Beide Mannschaften haben derzeit personelle Probleme zu verzeichnen und können nicht in bester Besetzung antreten. Beim Gast fehlt Simon Kuch, der beruflich im Ausland ist und Jochen Geppert verletzungsbedingt.

Zudem sind einige Spieler angeschlagen. Bei uns werden Andreas Zellmer und Tim Schmieder aufgrund ihrer Verletzungen nicht spielen. Dominik Hartstern wird es versuchen,konnte allerdings erneut nicht bzw nur einmal in den letzten zwei Wochen trainieren. Dennis Götz, Kevin Seelos und Elvijs Borodovskis plagen sich noch mit den Fußverletzungen. Florian Kern hat diese Woche wieder das Training aufgenommen und wird wieder mit von der Partie sein.

Ein Wiedersehen steht mit Kevin Bitz, dem derzeitigen Toptorjäger der Liga an. Wir haben mit Kevin und der Familie Bitz nach wie vor ein sehr gutes Verhältnis und freuen uns auf das Treffen am Samstag, meint Thomas Müller.

Sicherlich werden die Nußlocher Fans zum Derby zahlreich zu uns reisen und ihre Mannschaft tatkräftig anfeuern, aber wir wollen die Punkte hier behalten, sagte Kevin Seelos nach der Videoanalyse am Mittwoch. Dazu brauchen wir die lautstarke Unterstützung der Halle, appelliert er an die Haßlocher Fangemeinde.

Posted in M 1